Special/Lüften gegen Viren

Richtig lüften in Corona-Zeiten

17. September 2020

Da Corona-Viren durch Tröpfcheninfektion und über Aerosole übertragen werden, empfehlen Experten neben einer konsequenten Fensterlüftung auch den richtigen Einsatz von raumlufttechnischen Geräten. Dabei propagieren die drei TGA-Verbände grundsätzlich eine gute Lüftung der Räume mit möglichst hohem Außenluftanteil. Damit wird eine eventuelle Virenlast im Raum durch die Zufuhr von gefilterter und aufbereiteter Außenluft und durch den Abtransport der Raumluft verringert. Ein neuer Ansatz in diesem Bereich ist die Ultraviolettbestrahlung der Zuluft.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren