Herbstneuheiten

Panasonic: Saubere Luft und intelligente Regelung

1. Oktober 2020

Auch wenn die Chillventa nicht stattfindet, präsentiert Panasonic im Oktober wie gewohnt seine Neuheiten, wie die neue „PACi NX“-Reihe der Single-Split-Klimasysteme und das Luftreinigungssystem „nanoe X“.

Die neuen PACi NX Kanalgeräte sind flacher und leichter geworden.

Die neuen PACi NX Kanalgeräte sind flacher und leichter geworden.

Bluetooth und nanoe X -Luftreinigung für PACi NX

Bei der bewährten Panasonic PACi-Reihe handelt es sich um günstige Single-Split-Klimasysteme mit mehreren Auslässen, die insbesondere zur Klimatisierung größerer Gewerberäume wie z.B. Restaurants geeignet sind. Die neuen PACi NX Systeme verfügen nun über eine auf dem europäischen Markt übliche 3-adrige Verkabelung. So wird der Einsatz der neuen Generation insbesondere in der Sanierung noch einfacher. Neue Kanalgeräte, die nicht nur flacher und leichter geworden sind, sondern zudem horizontal als auch vertikal verbaut werden können, erhöhen zusätzlich die Flexibilität.

Der neue intelligente Panasonic CONEX-Regler wird in diesem Herbst eingeführt.

Der neue intelligente Panasonic CONEX-Regler wird in diesem Herbst eingeführt.

Die PACi NX-Klimasysteme sind bereits mit dem neuen intelligenten Panasonic „CONEX“-Regler ausgestattet, der ebenfalls in diesem Herbst eingeführt wird. Mit dem CONEX-Regler verfolgt Panasonic das Thema IoT (Internet of Things) konsequent weiter. Dank Bluetooth können Installateure und Servicetechniker mit dem Smartphone und den Panasonic Steuerungs- und Diagnose-Apps auf Innen- und Außengeräte zugreifen. Über WLAN lassen sich die Geräte zudem in die Panasonic Comfort Cloud einbinden. Diese ermöglicht dem Endanwender die Steuerung seiner Anlage über das Internet.

Das nanoe X Luftreinigungssystem wurde konsequent weiterentwickelt.

Das nanoe X Luftreinigungssystem wurde konsequent weiterentwickelt.

Neue Generation des Luftreinigungssystems nanoe X

Alle Innengeräte der PACi NX-Generation sind ab sofort standardmäßig mit dem neuen nanoe X Luftreinigungssystem ausgestattet. Das bewährte Luftreinigungssystem wurde konsequent weiterentwickelt. Es basiert auf einem natürlichen Luftreinigungsverfahren mit Hydroxylradikalen, die auch in der Natur vorkommen. Der neue, wartungsfreie nanoe X-Generator Version 2 aus Titan erzeugt 9,6 Billionen Hydroxylradikale pro Sekunde und verteilt diese gleichmäßig im gesamten Raum. Die Hydroxylradikale reagieren mit Viren, Bakterien und Allergenen, aber auch Gerüchen und hemmen diese nachweislich. Das funktioniert sowohl in der Luft als auch auf Oberflächen. Bedingt durch ihre winzige Größe können die nanoe X-Partikel sogar tief in Polster und Stoffe eindringen und dort ihre Wirkung entfalten.  nanoe X ist bereits für eine Vielzahl der Panasonic-Innengeräte verfügbar – weitere kommen in den nächsten Monaten dazu.

Die neuen Mini ECOi LZ2 VRF-2-Leiter-Systeme mit Leistungen von 12 - 25 kW werden mit dem modernen Kältemittel R32 betrieben.

Die neuen Mini ECOi LZ2 VRF-2-Leiter-Systeme mit Leistungen von 12 – 25 kW werden mit dem modernen Kältemittel R32 betrieben.

ECOi Mini VRF-System jetzt mit R32

Die neuen Mini „ECOi LZ2“ R32 VRF-2-Leiter-Systeme mit Leistungen von 12 – 25 kW werden mit dem modernen Kältemittel R32 betrieben und finden dank der kompakten Bauweise nahezu überall Platz. Sie sind insbesondere für kleine bis mittlere Anlagen geeignet, bei denen man nicht auf die vielfältigen Vorteile und Steuerungsoptionen eines VRF-Systems verzichten möchte. Dank R32 kommen die Geräte mit weniger Kältemittel aus und arbeiten mit SEERs von bis zu 8,5 noch sparsamer. Für mehr Sicherheit ist für alle Innengeräte ein R32-Detektor erhältlich, bei einzelnen Varianten ist dieser standardmäßig verbaut. Gesteuert werden die Mini ECOis mit den modernen CONEX-Reglern.

Mit einem Gerät mit 7,5 kW Normalkühlleistung baut Panasonic seine Serie von Verflüssigern, die mit dem umweltverträglichen Kältemittel CO2 arbeiten, weiter aus.

Mit einem Gerät mit 7,5 kW Normalkühlleistung baut Panasonic seine Serie von Verflüssigern, die mit dem umweltverträglichen Kältemittel CO2 arbeiten, weiter aus.

Lücke geschlossen: CO2-Verflüssiger mit 7,5 kW Kühlleistung

Mit einem Gerät mit 7,5 kW Normalkühlleistung baut Panasonic seine Serie von Verflüssigern, die mit dem umweltverträglichen Kältemittel CO2 arbeiten weiter aus und schließt damit die Lücke zwischen den großen 16 kW- und den kleineren 4 kW-Geräten. Genauso wie sein größerer Bruder verfügt auch dieses Gerät über eine Wärmerückgewinnungsfunktion. Die CO2-Verflüssigungssätze von Panasonic sind insbesondere für die unkomplizierte Kälteversorgung von kleineren Kühl- und Tiefkühlanwendungen entwickelt worden. Dank des durchdachten Plug-and-Play-Konzepts können mit den Panasonic-Geräten jetzt auch Kühlstellen in Restaurants, Tankstellen und Lebensmittelmärkten mit dem natürlichen Kältemittel CO2 realisiert werden.

Die ECOi-W-Reihe wird um eine Kaltwassersatzbaureihe erweitert, die auf Kühlanwendungen spezialisiert ist.

Die ECOi-W-Reihe wird um eine Kaltwassersatzbaureihe erweitert, die auf Kühlanwendungen spezialisiert ist.

Spezialist: ECOi-W Kaltwassersatz für die Kühlung

Die „ECOi-W“-Reihe wird um eine Kaltwassersatzbaureihe erweitert, die auf Kühlanwendungen spezialisiert ist. Durch den Verzicht auf die Heizfunktion konnten die Ingenieure von Panasonic die Leistungswerte im Kühlbereich noch weiter verbessern. Deutlich optimierte saisonale Energieeffizienzwerte im Kühlmodus zeichnen diese Baureihe aus. Zudem ist der Cooling-Spezialist auch günstiger als die vergleichbaren Wärmepumpenmodelle der ECOi-W-Reihe. Eine individuelle Anpassung der Kaltwassersätze an die bauseitigen Anforderungen des Kunden, wie man sie von der Panasonic ECOi-W-Reihe kennt, ist selbstverständlich mit einer breiten Optionspalette möglich. Niedrige Schallemissionen und ein serienmäßiger Betriebsbereich bis +50 °C sowie eine Bluefin-Beschichtung des Kondensators und Vorlauftemperaturen von -10 °C bis +18 °C sind nur einige der besonderen Merkmale dieser Modelle.

www.aircon.panasonic.de