va-Q-tec

Rohrleitungs-Dämmsystem va-Q-shell pipe

30. Oktober 2020

Das innovative Dämmsystem „va-Q-shell pipe“ erhöht die Energieeffizienz von Rohrleitungen beispielsweise in industriellen Anlagen, Gebäudeinstallationen sowie Nah- und Fernwärme. Die starke thermische Isolationsleistung des Dämmsystems reduziert Wärmeverluste bei gleichzeitig minimalem Platzbedarf.

Das Dämmsystem „va-Q-shell pipe“ erhöht die Energieeffizienz von Rohrleitungen.

Das Dämmsystem „va-Q-shell pipe“ erhöht die Energieeffizienz von Rohrleitungen.

va-Q-tec baut sein Produktportfolio zur Steigerung der Energieeffizienz von industriellen Anlagen, Gebäudeinstallationen sowie Nah- und Fernwärme weiter aus. Der Hersteller innovativer Dämmlösungen präsentiert seine neueste Produktentwicklung va-Q-shell pipe, mit der Rohrleitungen kosteneffizient, sicher und umweltschonend thermisch isoliert werden können.

Basis des neuartigen Dämmsystems sind va-Q-tec’s Vakuumisolationspaneele (VIPs). Diese isolieren bis zu zehnmal besser als herkömmliche Dämmmaterialien. Ihr Kernmaterial ist ein mikroporöser Dämmstoff auf Basis umweltfreundlicher, pyrogener Kieselsäure und zu 100 % recyclebar. Durch ihre starke Dämmleistung können Wärme-, Kälte- und damit Energieverluste selbst bei geringem Platzangebot stark reduziert werden. Die VIPs sind in Polyurethan eingeschäumt, um einen langlebigen, zuverlässigen und wirtschaftlichen Wärme- bzw. Kälteschutz zu gewährleisten. va-Q-shell pipe kann in unterschiedlichen Durchmessern, Verschlussmechanismen, Formen und Außenkaschierungen individuell nach Kundenbedarf hergestellt werden. Zusätzlich sind verschiedene Montagemittel, wie zum Beispiel Rohrschellen, Spannbänder bzw. -ringe oder Klettband, erhältlich.

Das innovative Dämmsystem ist einfach zu installieren: Es wird in zwei Halbschalen geliefert, die um die Rohrleitung gelegt werden. Anschließend wird es verspannt oder verklebt.

va-Q-shell pipe ist für die thermische Isolation von werkseitig ungedämmten Rohren und auch zum Nachrüsten geeignet. Durch seine hervorragenden Materialeigenschaften verbessert es so die Energieeffizienz bei gleichzeitiger Reduzierung der Dämmstärke um bis zu 50 %. Damit können diese gemäß den Richtlinien VDI 4610 (Energieeffizienz betriebstechnischer Anlagen – Wärme- und Kälteschutz) bzw. der EnEV (Energieeinsparverordnung für Gebäude) / GEG (Gebäude Energie Gesetz) optimal gedämmt werden und entsprechen so dem gesetzlich erforderlichen Standard. Gleichzeitig kann essenzieller Bauraum eingespart werden, was vor allem im Anlagenbau ein entscheidender Vorteil ist.

www.va-Q-tec.com