Gewinnspiel

Älteste Bitzer Verdichter, die noch in Betrieb sind, gesucht

11. Januar 2021

Wer hat den ältesten Bitzer Hubkolben- oder Schraubenverdichter, der noch in Betrieb ist? Bitzer lobt ein entsprechendes Gewinnspiel aus und ist noch bis zum 15. März 2021 auf der Suche nach den ältesten Verdichtern. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Chance auf attraktive Gewinne.

Noch bis Mitte März ist Bitzer auf der Suche nach den ältesten im Betrieb befindlichen Hubkolben- und Schraubenverdichtern

Noch bis Mitte März ist Bitzer auf der Suche nach den ältesten im Betrieb befindlichen Hubkolben- und Schraubenverdichtern

Seit über 85 Jahren versorgt Bitzer seine Kunden mit langlebigen und qualitativ hochwertigen Produkten. Über eine Social-Media-Aktion sucht der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik jetzt nach den ältesten Hubkolben- und Schraubenverdichtern aus eigenem Hause, die noch in Betrieb sind. Für beide Verdichterarten gibt es jeweils für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die den ältesten Verdichter finden, attraktive Preise zu gewinnen: Jedes Gewinnerpaket beinhaltet eine Weblearning-Session der Schaufler Academy nach Wahl, ein schnurloses Jabra-Headset und ein Bitzer Office-Paket.

So funktioniert die Teilnahme

Kunden, die echte Bitzer Hubkolben- oder Schraubenverdichter in Betrieb haben, schicken folgende Fotos und Informationen an socialmedia@bitzer.de:

  • jeweils eine Aufnahme des Verdichters, seines Typenschilds und des Verdichtereinbaus in der Anlage
  • Angaben zur Art der Anlage und Informationen zum Anlagenstandort
  • den Namen des Anlagenbetreibers
  • die eigenen Kontaktdaten

Die kompletten Teilnahmebedingungen sind im Bitzer Magazin „Compact“ zu finden:

Auf der Suche nach den ältesten Bitzer Verdichtern – Compact (bitzer-compact.de)

Wie alles begann

Mit der Fertigung von thermostatischen Expansionsventilen in Stahlausführung setzte Bitzer bereits in den 1930er-Jahren Ausrufezeichen in der Branche. Die ersten internationalen Erfolge wurden mit Hubkolbenverdichtern in Gleichstrom-Bauart erzielt, die ihre Leistung noch im selben Jahrzehnt in Argentinien unter Beweis stellen sollten. In den 1940er-Jahren legte Bitzer dann mit seinen offenen 2-Zylinder-Hubkolbenverdichtern den Grundstein für den heutigen Erfolg als Verdichterhersteller und setzte bereits in den 1950er-Jahren mit hermetischen und halbhermetischen Verdichtern weitere Meilensteine. Als Senator h. c. Peter Schaufler 1979 die Leitung von Bitzer übernahm, richtete er das Unternehmen konsequent international aus und erschloss neue Absatzmärkte. So brachte Bitzer in den frühen 1980er-Jahren als erster Hersteller serienmäßig gefertigte offene und halbhermetische Schraubenverdichter für großgewerbliche Kälte- und Klimaanwendungen auf den Markt.

www.bitzer.de