Wissenschaft/Kältemittel

Experimentelle Untersuchung eines CO2-Sublimationskreislaufs

27. April 2021

Der Einsatz des natürlichen Kältemittels CO2 (R744) im Sublimationsbetrieb unterhalb des Tripelpunkts stellt eine potenzielle Alternative zur bisherigen Kälteerzeugung unterhalb von −50 °C mit R23 dar. Für die experimentellen Untersuchungen wurde eine Kaskadenanlage so konzipiert, dass die untere Kaskadenstufe zwischen dem CO2-Sublimationsbetrieb und einen konventionellen R23-Kreislauf umgeschaltet werden kann. Somit ist ein direkter Vergleich der beiden Betriebsweisen möglich. Während der Versuche wurden Verblockungen durch festes CO2 im Sublimationskreislauf beobachtet.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren