Wissenschaft/Wärmepumpen

Digitaler Zwilling einer Wärmepumpe für die prognose- basierte Betriebsführung

27. April 2021

Bei der Prüfung nach EN-14511 und EN-14825 werden Leistungskennzahlen von Wärmepumpen unter verschiedenen Teillast- und klimatischen Bedingungen erhoben. Die Effizienz des Prüfablaufs ist dabei stark abhängig von den Einstellungen des Bedienpersonals und dessen Erfahrung bei der Einschätzung von Wechselwirkungen zwischen der Wärmepumpe als Black-Box-System und der Prüfinfrastruktur. Im Beitrag wird gezeigt, wie ein digitaler Zwilling der Wärmepumpe für die prognosebasierte Betriebsführung der Leistungsprüfung eingesetzt werden kann.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren