Industrieverband

Eurovent wählt Raul Corredera Haener zum neuen Präsidenten

17. Mai 2021

Im Rahmen der 65. Generalversammlung, die in diesem Jahr online stattfand, haben die Mitglieder des europäischen Industrieverbands Eurovent Raul Corredera Haener (Systemair, Spanien) zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er folgt auf Naci Sahin (Friterm, Türkei), der dieses Amt seit 2018 ausübte.

Raul Corredera Haener ist neuer Präsident des Industrieverbandes Eurovent

Raul Corredera Haener ist neuer Präsident des Industrieverbandes Eurovent

Der neue Präsident wird unterstützt von Henk Kranen-burg (Daikin, Niederlande), einem langjährigen Euro-vent-Mitglied, der zum Vize-Präsidenten gewählt wurde.

Damit setzt sich der Vorstand – einschließlich vieler neuer Mitglieder – wir folgt zusammen:

– Bengt Andersson (Lindab, Norwegen)

– David Jacobs (BAC, Belgien)

– Eric Jasikas (Carrier, Frankreich)

– Frank Taaning Grundholm (ABB, Dänemark)

– Henk Kranenberg (Daikin, Niederlande) — Vize-Präsident

– Mariano Covolo (Mitsubishi Electric Hydronics & IT Cooling Systems S.p.A., Italien)

– Mikael Borjesson (Swegon, Schweden)

– Lennart Oestergaard (VELTEK Ventilation)

– Ozan Atasoy (Aiolos Air, Türkei)

– Pedro Miguel Abreu Silva (Sandometal, Portugal)

– Raul Corredera Haener (Systemair, Spanien) — Präsident

– Thomas Schraeder (VDMA)

– Torsten Sondergaard (Fläkt Group, Deutschland)

Nach seiner Wahl erklärte der neue Präsident Corredera: „Es ist eine große Ehre für mich, an der Spitze von Eurovent zu stehen. Ich danke allen Mitgliedern von Eurovent, meinem Arbeitgeber Systemair und unserem spanischen Mitgliedsverband AFEC für das Vertrauen, das sie in meine Person und Fähigkeiten setzen. Zusammen mit meinen Kollegen und Vize-Präsident Henk Kranenburg von Daikin und den übrigen Vorstandsmitgliedern möchte ich eine starke Führung, die einen positiven Wandel für die nächste Generation unseres Verbandes, das Zertifizierungsunternehmen und der gesamten Industrie bewirkt. Zusammen werden wir die wichtige Rolle unserer Industrie unterstreichen, die diese für das Wohlergehen unserer Gesellschaft im Kampf gegen den Klimawandelt spielt.“

Weiter führt er aus: „Es sind verschiedene zentrale Vorhaben, die wir als Industrie angehen müssen. Erstens, während wir stärkere Brücken zu den EU-Institutionen und Mitgliedstaaten bauen müssen, haben wir auch den Blick über Europa hinaus zu richten, um unsere internationale Verflechtung und Partnerschaft zu festigen. Wenn wir die nächste Stufe der Richtlinien für die Innenraumluft, Energieeffizienz und nachhaltige Kühlung fördern möchten, müssen wir zunehmende Bürokratisierung und nationale Handelsbarrieren verhindern. Unter meinem Vorsitz möchten wir gerne aktive Partnerschaften mit befreundeten internationalen Vereinigungen fördern. Und schließlich müssen wir die umfangreichen Reformbemühungen, die Eurovent initiiert hat, abschließen.“

Die Veranstaltung warf auch einen Blick auf die Mitgliederstruktur und die Vorbereitung eines ambitionierten Plans für den weiteren Jahresverlauf. Gemäß der Mitgliederversammlung soll Eurovent das Sekretariat stärken und es auf das Ausscheiden des Generalsekretärs Felix Van Eyken vorbereiten sowie die Aufnahme verschiedener neuer Team-Mitglieder.

Die nächste Versammlung der Mitglieder soll am 19. und 20. Mai 2022 stattfinden, dann, soweit die Covid 19-Pandemie es zulässt, wieder als Präsenzveranstaltung in Spanien.

www.eurovent.eu