VDMA-Einheitsblatt 24020-1 veröffentlicht

Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen

25. Juni 2021

Das VDMA-Einheitsblatt „Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen – Teil 1: Ammoniak-Kälteanlagen“ ist mit Ausgabe August 2021 einschließlich eines Explosionsschutz-dokuments (gem. § 6 Gefahrstoffverordnung) erschienen. Es bietet Empfehlungen für einen sicheren Betrieb von Kälteanlagen.

Zudem gibt es Hinweise zu Tätigkeiten mit dem Kältemittel Ammoniak und dient der Beurteilung der Explosionsgefahr durch Gase, Dämpfe oder Nebel im Inneren sowie im Freien.

Das VDMA-Einheitsblatt bezieht sich auf den Betrieb von Ammoniak-Kälteanlagen, unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Inbetriebnahme. Durch die Trennung der rechtlichen Anforderungen in Beschaffenheitsanforderungen und Betriebsanforderungen ergeben sich Schnittstellen. Zusätzliche Anforderungen für Ammoniak-Kälteanlagen mit einer Gesamtfüllmenge von ≥ 3 t ergeben sich darüber hinaus aus der TRAS 110 – Technische Regeln für Anlagensicherheit – Sicherheitstechnische Anforderungen an Ammoniak-Kälteanlagen.

In den Vorschriften und Regelwerken (z. B. Druckgeräterichtlinie, Betriebssicherheitsverordnung, DGUV-Regel 113-001, DGUV-Regel 100-500) werden teilweise ähnliche Begriffe aus verschie-denen Blickwinkeln genutzt. Daher fasst das Einheitsblatt die wichtigsten Definitionen aus den unterschiedlichen Regelwerken zusammen.

Das Einheitsblatt ist der erste Teil der VDMA-Einheitsblattreihe „Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen“, bestehend aus den folgenden Teilen:

  • Teil 1: Ammoniak-Kälteanlagen
  • Teil 2: Kälteanlagen mit nicht brennbaren Kältemitteln (Sicherheitsklasse A1 gemäß DIN EN 378)
  • Teil 3: Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln der Sicherheitsklasse A3 gemäß DIN EN 378
  • Teil 4: Kälteanlagen mit Kohlenstoffdioxid (CO2 – R744)
  • Teil 5: Kälteanlagen mit Kältemitteln geringerer Brennbarkeit (Sicherheitsklassen A2 und A2L gemäß DIN EN 378)

Das Dokument wurde unter Federführung der Fachabteilung Kälte- und Wärmepumpentechnik im VDMA und in Zusammenarbeit mit Betreibern, Berufsgenossenschaften, Bundesfachschulen, dem Handwerk, der Industrie, wissenschaftlichen Einrichtungen und Technischen Überwachungs-vereinen verfasst.

Das VDMA-Einheitsblatt kann über den Beuth Verlag, 10772 Berlin, Tel.: 030 2601-2260, Fax: 030 2601-1260, bezogen werden.

Fragen beantwortet gerne Cornelia Roth, VDMA Kälte- und Wärmepumpentechnik, Telefon 069 6603 1276, cornelia.roth@vdma.org.

alt.vdma.org