Wissenschaft/Kryogene Kühlung

Supraleitende Stromkabel: Optimierung der Kühltechnik

3. September 2021

Hochtemperatur-Supraleiter zum Aufbau von Stromversorgungskabeln bestehen aus keramischen Materialien, die bei einer Temperatur in der Nähe des Siedepunktes von flüssigem Stickstoff (-196 °C) ihre kritische Temperatur (Sprungtemperatur) erreichen und dann ihren elektrischen Widerstand vollständig verlieren. Dadurch lässt sich elektrischer Strom verlustfrei transportieren. Der Vermeidung der ohmschen Verluste steht der energetische Aufwand für die Kühlung gegenüber. Dieser hängt neben der erforderlichen Kühlleistung auch von der Kühltemperatur, vom Kühlkonzept und von der Art der Kälteerzeugung ab.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren