Gebäudeautomation

Simatic S7-1500 HLK ermöglicht optimale HLK-Steuerung in industriellen Gebäuden

13. September 2021

Die neue Lösung der Siemens Smart Infrastructure „Simatic S7-1500 HLK“ verbindet die leistungsfähigen Prozessautomations-komponenten der Simatic-Familie nahtlos mit der Gebäude-managementplattform „Desigo CC“ und ermöglicht die optimale und energieeffiziente HLK-Steuerung in industriellen Gebäuden.

 

Umgebungen in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Produktion und Lagerung bringen oft spezifische Anforderungen an das Innenraumklima und die Anlagenverfügbarkeit mit sich. Mit Simatic S7-1500 HLK steht nun eine optimale Lösung für die vielfältigen Automationsaufgaben im Gebäude zur Verfügung. Dabei können S7-1500 HLK und die BACnet Automation Desigo PX nahtlos kombiniert und in einem Gebäudemanagementsystem einheitlich bedient werden.

Simatic S7-1500 HLK ist für Anforderungen komplexer industrieller Infrastrukturen konzipiert.

Simatic S7-1500 HLK ist für Anforderungen komplexer industrieller Infrastrukturen konzipiert.

Simatic S7-1500 HLK beinhaltet die freie Programmierung der HLK-Funktionen mit den funktionsgeprüften HLK-Bausteinen nach ISO 16484-2-2 und VDI 3814. Das Engineering und die graphische Programmierung im TIA Portal erfolgen schnell, effizient und sind durchgängig bis zum Managementsystem Desigo CC für eine benutzerfreundliche Grafikerstellung. Eine Integration in SCADA-Systeme ist ebenfalls möglich. Die HLK-Lösung unterstützt die Hardware-Variante für den fehlersicheren und den redundanten Betrieb. In der redundanten Variante synchronisiert die CPU über PROFINET-IO Ring oder LWL. Sollte es zu einem CPU-Ausfall kommen, übernimmt die Backup-CPU automatisch die Prozesssteuerung. Simatic S7-1500 HLK erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen durch verschlüsselte Verbindungen zwischen den Prozesssteuerungen sowie regelmäßigen Updates und integrierten Security-Funktionen wie Kopier- und Zugriffsschutz

www.siemens.de/simatic-hlk