China

Bitzer liefert Komponenten für erfolgreiche Produktion und Lagerung von Impfstoffen

17. September 2021

Am 19. Juni 2021 wurde in China der Meilenstein von einer Milliarde Impfdosen gegen Covid-19 erreicht – ein wichtiger Schritt im globalen Kampf gegen die Pandemie. Der Spezialist für Kältetechnik und Klimatisierung Bitzer trägt seinen Teil zu diesem Erfolg bei.

Bitzer-Produkte gewährleisten bei zwei kürzlich umgesetzten Projekten in Peking und Wuhan die Stabilität der Produktion und Lagerung von Impfstoffen gegen Covid-19 (Bild: iStock.com/luza studios)

Bitzer-Produkte gewährleisten bei zwei kürzlich umgesetzten Projekten in Peking und Wuhan die Stabilität der Produktion und Lagerung von Impfstoffen gegen Covid-19 (Bild: iStock.com/luza studios)

In Peking und Wuhan stellen zwei neue Projekte mit Bitzer-Produkten die Stabilität der Produktion und Lagerung von Impfstoffen gegen Covid-19 sicher.

Die meisten Impfstoffe sind extrem temperaturempfindlich. Zwischen den Produktionsstandorten und den Impfstellen ist daher eine Lagerung mit streng eingehaltener Kühlkette notwendig. Um die Qualität der Impfstoffe sowie deren Sicherheit und Wirksamkeit sicherzustellen, gelten für die Lagerung und den Transport von Impfstoffen besondere Bestimmungen, in diesem Fall beispielsweise die Lagerung bei einer Temperatur zwischen 2 und 8 °C. Für jeden wirkungsvollen Impfstoff ist die Sicherheit bei Lagerung und Transport ebenso wichtig wie während der Produktion.

Ein Blick hinter die Kulissen der Lagerung von inaktivierten Covid-19-Impfstoffen in Peking

Ein Blick hinter die Kulissen der Lagerung von inaktivierten Covid-19-Impfstoffen in Peking

Genaueste Temperaturüberwachung in Beijing

Vor kurzem lieferte Bitzer in China zwölf „CSH7593“ Schraubenverdichter mit mechanischer Leistungsregelung an einen Impfstoffhersteller in Peking, bei dem sie in der Lagerung von inaktivierten Covid-19-Impfstoffen zum Einsatz kommen. Das dreidimensionale Hochlager bringt es auf ein Volumen von über 46.000 m³ und eine Höhe von 16 Metern. Mit der größten lichten Höhe und der genauesten Temperaturüberwachung in ganz China ist es gegenwärtig die größte inländische Lagereinrichtung für inaktivierten Covid-19-Impfstoff. Die dort eingesetzten Bitzer CSH7593 Schraubenverdichter mit einer Kälteleistung von insgesamt 1.140 kW stellen in zwei zentralen Lagerräumen effektiv sicher, dass die Temperatur des dort aufbewahrten Impfstoffs innerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs von 2 bis 8 °C gehalten wird.

In Peking gewährleisten zwölf CSH7593 Kompaktschraubenverdichter (hier: Bitzer CSH7573) effektiv die Stabilität der Impfstofflagerung.

In Peking gewährleisten zwölf CSH7593 Kompaktschraubenverdichter (hier: Bitzer CSH7573) effektiv die Stabilität der Impfstofflagerung.

Die Grenzen herkömmlicher Methoden überwinden

Mit Schraubenverdichtern von Bitzer und einer speziellen Lufteinspeisungstechnologie kann das Projekt die Einschränkungen der herkömmlichen Methode zur Lufteinspeisung überwinden. So wird es möglich, bei einer Mindestteillast von 50 % die Gesamttemperaturdifferenz der Kühllagerung mit einer Genauigkeit von 0,5 bis 1 °C zu regeln. Beim Einbau werden die mobilen Kältestationen von Bitzer-Partnern im Ganzen übernommen, wobei die integrierten Rahmen ein modularisiertes, standardisiertes und vereinfachtes Systemdesign erlauben. Es verkürzt die Bauzeit der Kälteanlage, spart 30 % Platz ein und ermöglicht eine Geräuschreduktion um 45 %. Jeder der vier Rahmen ist mit drei Bitzer-Verdichtern bestückt, wobei jeder Rahmen in einem eigenen Kühlkreislauf läuft. Insgesamt betrug die Bauzeit des Projekts nur 50 Tage und auch die Abnahme und Inbetriebnahme der Temperaturüberwachung erfolgten zur Zufriedenheit des Endkunden sehr schnell.

Kapazitätserweiterung in Wuhan

Mit der Lieferung von 20 Hubkolbenverdichtern und zwölf Schraubenverdichtern durch seine Partner leistete Bitzer in China darüber hinaus einen Beitrag zu einem Projekt, das der Kapazitätserweiterung am Sinopharm Wuhan Institute of Biological Products in der Millionenstadt Wuhan dient: Projektstandort ist der Jingang Industrial Park, Jiangxia District, mit einer Gesamtbaufläche von 141.000 m². Mit einem Volumen von beinahe 20.000 m³ ist die Kühllagerung für inaktivierten Covid-19-Impfstoff nach der Produktion ein wichtiger Teil des Projekts. Nach Abschluss dieses Projekts wird die Jahresproduktion von Impfstoff gegen Covid-19 die Marke von einer Milliarde Dosen erreichen.

www.bitzer.de