Zellenkühltürme aus GFK

19. April 2005

Das Kühlturm-Programm von Axima wurde mit der neu aufgelegten Baureihe von GFK-Zellenkühltürmen erweitert. Zellenkühltürme sind immer dann erforderlich, wenn größere Wassermengen zu kühlen sind. Die EWZ-Zellenkühltürme aus verschiedenen Baugrößen erlauben die Kühlung von Prozeßwassermengen zwischen 600 und 6.400 m³/h. Kühltürme für Kühlleistungen oberhalb des Serienkühlturmbereichs baut man bereits seit langem, allerdings mit Betongehäuse. Für die Baureihe EWZ wird nun auch eine Konstruktion aus GFK-Fachwerk mit industriell gefertigten GFK-Profilen angeboten. Die Aufstellung des Kühlturmes erfolgt in bauseitigen Betonbecken. Das Tragwerk besteht aus GFK-Profilen, die Wandverkleidung aus profilierten GFK-Polyesterplatten. Die GFK-Paneelen des Kühlturmdecks sind mit Anti-Rutsch-Beschichtung ausgestattet. Die Deckreling besteht aus GFK-Winkelprofilen. Alle Schraubverbindungen sind aus Edelstahl.