Sauerstoffaktivierung auch zum Nachrüsten

proOXiON von eht Siegmund

18. Februar 2009

Das proOXiON-System reinigt Abluft und zugeführte Außenluft durch Ozonisierung und Anreicherung mit Negativionen. Beide Prozesse lassen sich je nach Bedarf getrennt voneinander einstellen und steuern. Zunächst wird die eintretende Luft über einen Ozon-Generator geführt, der eine Ozonisierung bewirkt, ähnlich wie in der Natur durch UV-Strahlen oder Blitze. Die so entstehenden Sauerstoffradikale (O3) reagieren mit Gerüchen, Bakterien, Viren, Pilzen, Sporen, Pollen und VOCs (flüchtige organische Bestandteilen) und vernichten sie durch Kaltoxidation.

Als zusätzlicher Reinigungsprozess reichert ein Ionenerzeuger die vorbehandelte Zuluft mit Negativionen an, die dann die im Innenraum entstehenden Schadstoffe binden. Die negativ geladene Luft ist biologisch aktiv, ähnlich wie am Meer, im Gebirge oder nach einem Gewitter, wo die Luft einen hohen Anteil negativer Ionen enthält. Das proOXiON-System kann direkt in das Luftleitsystem vor, in oder hinter dem Lüftungsgerät und im Raum-Zuluftauslass eingebaut werden.

Durch die deutliche Reduzierung des Außenluftanteils gemäß DIN EN 13779 lassen sich die Energiekosten drastisch reduzieren. Bei luftlastigen Anlagen ist eine Einsparung im Bereich von 60 bis 90 Prozent möglich, die Investitionskosten amortisieren sich in kürzester Zeit. Durch die technisch geregelten, natürlichen Reinigungsprozesse erzeugt das proOXiON-System eine angenehm frische, hygienische Luft in Innenräumen. Der Einsatz empfiehlt sich überall da, wo gute Luftqualität Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit steigert, etwa in Büros, Veranstaltungsräumen, Ladenlokalen, geruchsbelasteten Produktionsbetrieben, in der Gastronomie oder medizinischen Einrichtungen.

Das System kann als Nachrüstung in herkömmlichen RLT-Anlagen oder im Verbund mit proKlima eingesetzt werden, einem innovativen System zum Heizen, Kühlen und Lüften. Für Planer steht ein Excel-Tool zur Verfügung, um Energieeinsparung, Amortisationszeiten und auch die CO2-Reduzierung jeder RLT-Anlage mit proOXiON exakt berechnen zu können. (SI)