Wilo setzt mit Stratos PICO neue Energieeffizienzmaßstäbe

WILO SE

1. September 2009

Einen besonders geringen Stromverbrauch bei kompakter Bauform und eine Vielzahl technischer Innovationen bietet die neue Hocheffizienzpumpe „Wilo-Stratos PICO“, die die Wilo SE, Dortmund, seit Anfang September 2009 als neues Spitzenmodell anbietet. Sie ist primär als Heizungspumpe für Ein- bzw. Zweifamilienhäuser konzipiert, kann aber auch in Klimaanwendungen zum Einsatz kommen. Die Wilo-Stratos PICO ermöglicht durch einen neu entwickelten Pumpenmotor mit „3-Watt-Technologie“ eine bisher nicht erreichte Energieeffizienz. Unter dem Strich verbraucht das neue Modell nur halb so viel Strom wie nach der aktuell besten Energieeffizienzklasse A gefordert. Der TÜV SÜD hat nach dem Standard-Messverfahren des Europumps Commitments einen Verbrauchswert von nur noch 46,5 kWh/a für ein typisches Einfamilienhaus zertifiziert.

Die neue Hocheffizienzpumpe verfügt über ein großes, übersichtliches Frontdisplay, das neben dem Betriebszustand auch die aktuelle Leistungsaufnahme in Watt anzeigt. Eine Besonderheit ist zudem eine automatische Entlüftungsfunktion, die Leistungseinbußen und Geräusche durch Luftansammlungen im Pumpengehäuse verhindert. Die Entlüftungsfunktion wird ebenfalls über das Bedienmenü angewählt, die Pumpe evakuiert selbsttätig die Luft aus dem Rotorraum. Die Funktion macht ein manuelles Entlüften überflüssig und kann z.B. nach der Installation oder nach Wartungsarbeiten aktiviert werden. Nach Ablauf des Programms kehrt die Pumpe automatisch in den voreingestellten Modus zurück.Wilo Stratos PICO steht in zwei Leistungsgrößen mit einer maximalen Förderhöhe von 4 bzw. 6 m zur Verfügung und ist in marktgängigen Baulängen und Nennweiten erhältlich. (SI)