Airflow: P.A.N.D.A. Leckprüfgerät nach Eurovent 2/2

P.A.N.D.A. Leckprüfgerät nach Eurovent 2/2

3. Dezember 2009

Leckagen im Kanalsystem raumlufttechnischer Anlage können schwerwiegende und vor allem teure Folgen haben. Die Dichtheit von Lüftungsanlagen gewinnt somit durch Einsparungen von Betriebskosten und Primärenergie immer mehr an Bedeutung. Die Aufbereitung der Zuluft wird zunehmend aufwendiger, sie sollte so wenig wie möglich in Zwischendecken oder Nebenräumen verloren gehen. Das Leckprüfgeräte P.A.N.D.A. nach Eurovent 2/2 von der Airflow Lufttechnik GmbH, Rheinbach, hilft Blechkanäle, Blechkanalformstücke, ganze Lüftungskanäle oder deren Abschnitte optimal zu prüfen.

Dank der hohen Ventilatorleistung von 720 m³/h bei 1.500 Pa kann ein 3-faches der Kanalabschnitte abgedrückt werden als mit den bisher handelsüblichen Leckprüfgeräten. Dadurch können die Kosten für eine Überprüfung sowie hohe Betriebskosten gesenkt werden. Es kann im positiven wie im negativen Druckbereich gemessen werden. Das P.A.N.D.A. ist einfach in der Bedienung und ermöglicht ein schnelles Auffinden von Leckagen. Der Leckluftstrom wird direkt am Auswertgerät TA460-P digital in m³/h oder l/s abgelesen. Das TA460-P ist nicht nur ein Auswertgerät. Aufgrund seiner Multifunktionalität lassen sich mit optional erhältlichen Sonden noch zusätzlich die Luftgeschwindigkeit, der Differenzdruck, Temperatur, Feuchte, Volumenstrom sowie die Innenraumluftqualität messen. (SI)