Neues Vliesmaterial mit spezieller Ausrüstung halbiert Stromverbrauch

LoTex Filtermaterial

20. Mai 2011

GEA Air Treatment hat mit LoTex ein neuartiges Filtermaterial auf den Markt gebracht, das auf dem Lotus-Effekt basiert. Es eignet sich insbesondere für das Abscheiden von Flüssigkeitströpfchen aus dem Luftstrom, denn das speziell bearbeitete Filtervlies weist eine stark verminderte Benetzbarkeit auf. Wasser, Öle und Emulsionen fließen leicht ab anstatt im Filter zu verdunsten und zu verharzen. Größere Flüssigkeitsmengen können so abgeschieden und – wenn erwünscht – effektiver wiederverwendet werden.

Ein weiterer Effekt: Da die Druckdifferenzen der Delbag-LoTex-Filter deutlich unter denen herkömmlicher Demister (Tröpfchenabscheider) liegen, wird der Energieverbrauch für die Luftreinigung halbiert. Bei einem Volumenstrom von 10.000 m³/h, einer jährlichen Betriebszeit von 5.000 Stunden und einem Wirkungsgrad des Ventilators von 0,6 ergeben sich folgende Werte: Die Anfangsdruckdifferenz bei 1,5 m/s beträgt 250 Pa, die Enddruckdifferenz 700 Pa, dagegen liegen die Werte bei herkömmlichen Demisterfiltern bei 550 bzw. 1250 Pa. Während die LoTex-Filter pro Jahr nur 9.675 kWh verbrauchen, benötigen herkömmliche Demisterfilter 19.190 kWh. www.gea-airteatment.com