Adaptive Bedarfsabtauung im Supermarkt

10. Juni 2010

Autor: Dipl.-Ing. (FH) Horst Wendelborn | Erschienen in: Ausgabe Juni/2010

Die bekannten Bedarfsabtauungen, beruhend auf Messungen der Abtauparameter sind unzuverlässig, da die Platzierung des Abtaubeendigungsfühlers unsicher ist. Deshalb wurde eine Bedarfsabtauung ohne Fühlereinsatz, basierend auf die Leistungsbilanz von Verdampfer- und Luftleistung entwickelt. Wobei sich die Häufigkeit der Abtauungen an die jeweiligen Umgebungsbedingungen adaptiert. In einem REWE-Markt wurde diese neue Bedarfsabtauung eingesetzt und über ein Jahr […]

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren