Technik für die Kryokonservierung von biologischen Geweben

15. Dezember 2010

Autor: Dr. rer. nat., Gabriele Spörl, Dipl.-Ing. Holger Reinsch | Erschienen in: Ausgabe Dezember/2010

Eine erfolgreiche Kryokon¬servierung sichert die Lebensfähigkeit biologischer Gewe¬be über lange Zeit. Dies gelingt nur durch den Schutz der ent¬haltenen Zellen mittels intra- und extrazellulär wirkender Kryoprotektiva, die Generie¬rung von opti¬malen Temperatur¬verläufen beim Einfrier- und Auftauprozess und die Verwendung an die Gefrierbehältnisse ange¬passter Hardware wie z. B. von Metallkassetten für Blutbeutel, sog. Racks, für das Organisieren […]

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren