Technologien und Betriebserfahrungen mit solarer Kühlung im Nichtwohnungsbau

21. November 2011

Autor: Prof. Dr. habil. Ursula Eicker | Erschienen in: Ausgabe November/2011

Solare Kühlung gewinnt an Bedeutung durch die möglichen Primärenergieeinsparungen und sinkenden Gesamtkosten. Voraussetzung ist eine optimierte Auslegung aller Kreisläufe zur Reduzierung von Stromverbrauch und damit der Betriebskosten. Die Betriebserfahrungen mit großen solarthermischen Anlagen über 1000 m² Kollektorfläche sind sehr gut und Jahresnutzungsgrade über 30 % können selbst bei ganzjährig hohen Betriebstemperaturen von 80 °C erreicht […]

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren