Wahrnehmung von Geruchsstoffkombinationen

10. September 2004

Erschienen in: Ausgabe Juni/2002

Das Sick-Building-Syndrom lehrte uns, dass auch nichttoxische Stoffe in Konzentration weit unterhalb der Detektionsschwelle heutiger analytischer Verfahren (Massenspektrometer, Gaschromatograph, Flammen- Ionisations-Detektor) beim Raumnutzer zu einer Beeinträchtigung des Wohlbefindens führen können. Diese klagen über Kopfschmerzen, Trockenheit der Schleimhäute, Brennen der Augen oder Müdigkeit. Wargocki et al. [1] wiesen nach, dass sich die Beeinträchtigung des Wohlbefindens auch […]

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren