Energetisches Diagnosesystem für gebäudetechnische Anlagen

20. September 2004

Autor: Falko Ziller | Erschienen in: Ausgabe Dezember/2002

Steigende Energiepreise und Komfortanforderungen im Bereich der Gebäudeklimatisierung führen zur anhaltenden Steigerung der Betriebskosten von Gebäuden. Aufgrund dieser Kostensteigerung wächst das Interesse der Gebäudeeigentümer, Maßnahmen zur Kosteneinsparung durchführen zu lassen. Im ILK Dresden wurde ein Diagnosesystem entwickelt, das die gesamtheitliche Erfassung und Bewertung des Energieverbrauches von gebäudetechnische Anlagen ermöglicht und Einsparpotentiale im vorhandenen System offenbart.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren