Distickstoffoxid (Lachgas) als Tieftemperaturkältemittel

20. September 2004

Autor: Hans Lippold | Erschienen in: Ausgabe Januar/2003

Tieftemperaturkältemittel mit einem Siedepunkt von –89 °C geeignet. Besondere Probleme werden mit dem Kälteöl zu erwarten sein, da Lachgas die Verbrennung fördert und herkömmliche Öle nicht einsetzbar sind. Es wird über erfolgreiche Versuche mit einem neuartigen Öl berichtet, so dass ein Einsatz des Lachgases möglich ist. Die Berechnung des Prozesses

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren