Kälteanlagen für Supermärkte mit alternativen Kältemitteln

21. September 2004

Autor: Siegfried Haaf, Bernd Heinbokel | Erschienen in: Ausgabe November/2003

In der aktuellen Diskussion um die Umweltfreundlichkeit von Kälteanlagen mit HFKW-Kältemitteln spielen Supermarktanlagen eine wesentliche Rolle. Basierend auf mehrjährige Betriebserfahrungen mit den natürlichen Kältemitteln Ammoniak, Propen und CO2 werden Vergleiche mit HFKW-Anlagen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und des Treibhauseffekts angestellt.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren