Testergebnisse eines R134a-Schraubenexpressors

7. Oktober 2004

Autor: Klaus Hartmann, Ulrich Klaffke | Erschienen in: Ausgabe Oktober/2004

Das Expressor-Konzept zielt darauf ab, den Wirkungsgrad wassergekühlter R134a-Kältemaschinen um 6% zu erhöhen, indem die Energie der verdampfenden Flüssigkeit, die im normalen Kältemaschinenprozess beim Drosseln verloren geht, nutzbar gemacht und direkt dazu genutzt wird, einen Teil des nach der Expansion anfallenden Niederdruckdampfes zu verdichten.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren