Mikrostrukturierte Wämetauscherrohre

7. Oktober 2004

Autor: Andreas Schulz | Erschienen in: Ausgabe Juni/2004

Durch Kombination der Ionenstrahllithografie, Folienverarbeitungstechnik und der Mikrogalvanoformung können metallische Oberflähen mit hoher Wärmetauscherleistung realisiert werden. Glattrohre wurden in ihren Oberflähen strukturiert und hinsichtlich ihrer Siedeleistung im Kältemittel R 365 getestet.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren