Schweizer übernehmen 90 %

Eigentümerwechsel bei Drexel und Weiss

3. April 2013

Der Passivhaus- und Niedrigenergiehaus-Spezialist Drexel und Weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH hat neue Eigentümer. Die Schweizer Josias Gasser Baumaterialien AG übernimmt 90 % der Anteile. Insgesamt 10 % halten zukünftig die beiden Drexel und Weiss-Geschäftsführer Christof Drexel und Bernhard Rauter.

Die neuen Eigentümer des Vorarlberger Niedrigenergie- und Passivhausspezialisten Drexel und Weiss (v.l.): Die beiden Geschäftsführer von Drexel und Weiss, Christof Drexel und Bernhard Rauter sowie die beiden Geschäftsführer der Gebrüder Gasser Holding AG, Agnese Bronzini und Josias Gasser

Die neuen Eigentümer des Vorarlberger Niedrigenergie- und Passivhausspezialisten Drexel und Weiss (v.l.): Die beiden Geschäftsführer von Drexel und Weiss, Christof Drexel und Bernhard Rauter sowie die beiden Geschäftsführer der Gebrüder Gasser Holding AG, Agnese Bronzini und Josias Gasser

Der bisherige Besitzer, die dänische VKR Holding, hat einen strategischen Richtungswechsel vorgenommen und ermöglicht deshalb diesen Schritt. Die Gasser Passivhaustechnik, ein Bereich der Josias Gasser Baumaterialien AG, ist seit über 10 Jahren Schweizer Generalvertriebspartner der Drexel und Weiss energieeffiziente Haustechniksysteme. Jetzt wird in Österreich eine eigene Holding, die GDR Holding GmbH, gegründet. Der Verkauf erfolgt, vorbehaltlich der Zustimmung der Bundeswettbewerbsbehörde, zum 2.4.2013. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die neuen Eigentümer hätten zum Produktionsstandort Wolfurt, wo 52 Personen beschäftigt sind, ein klares Bekenntnis abgelegt, betonen die Geschäftsführer Christof Drexel und Bernhard Rauter. „Mit Gasser verbindet uns eine jahrelange und auf großem Vertrauen basierende Geschäftsbeziehung. Umso mehr freut uns der Einstieg des Unternehmens bei Drexel und Weiss“, so Christof Drexel. „Bei den langfristigen strategischen Zielen besteht eine sehr starke Übereinstimmung.“ Zusammen mit den bereits im letzten Jahr eingeleiteten  Umstrukturierungen schaffe der Verkauf „die Voraussetzungen, mit unserer Spitzen-Technologie und unseren Produkten vor allem in den Kernmärkten Österreich, Schweiz und Deutschland die Marktanteile weiter zu erhöhen“, ergänzt Bernhard Rauter. Die Gasser Passivhaustechnik habe in der Schweiz bereits eine starke Präsenz aufgebaut, die es nun noch weiter auszubauen gelte. In Deutschland werde Drexel und Weiss sein Engagement auf das ganze Bundesgebiet ausweiten.

Die Josias Gasser Baumaterialien AG ist eine Tochter der Gebrüder Gasser Holding AG. Diese vereint insgesamt sechs Unternehmen unter einem Dach. Neben der Passivhaustechnik zählen zu den Geschäftsfeldern Fassadentechnik, Hoch- und Tiefbau, Gartenbau sowie Baumärkte für Endverbraucher. Heute verfügt die Josias Gasser Baumaterialien AG über elf Standorte, an denen 123 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten. Geschäftsführer Josias F. Gasser sieht im Zusammenschluss mit Drexel und Weiss einen weiteren „Schritt in die richtige Richtung. Er ermögliche, die gesamte Wertschöpfungskette von der Produktion bis zum Verkauf an den Endkunden in einer Hand zu vereinigen und so den Wert für die Kunden weiter zu steigern. Der Einstieg bei Drexel und Weiss als technologischem Marktführer für Passivhaustechnik aus Wolfurt ist ein Meilenstein in der Entwicklung der Familien-Holding und ergänzt diese optimal.“

Geschäftsführer Christof Drexel hat mit Reinhard Weiss, der Drexel und Weiss im Juni 2012 verlassen hat, im Jahr 2000 das Unternehmen mit 2 Mitarbeitern gegründet und zum Markt- und Technologieführer in der Haustechnik für Passivhäuser gemacht. Heute beschäftigt die Unternehmensgruppe mit Sitz in Wolfurt/Vorarlberg 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie setzte 2012 knapp 9 Mio. Euro um. Die Kompaktgeräte für Lüftung, Heizung und Warmwasserbereitung in Passivhäusern sind vielfach ausgezeichnet. Erst kürzlich wurde das dezentrale Lüftungsgerät „Aerosilent Bianco“ des Unternehmens vom renommierten Passivhaus Institut in Darmstadt (PHI) zertifiziert und gilt als das effizienteste Lüftungsgerät seiner Klasse. Das ist das dritte Zertifikat des PHI, das drexel und weiss bekommen hat. Bereits 2010 erhielt das Kompaktgerät für Lüftung, Heizung und Warmwasserbereitung in Passivhäusern „aerosmart“ ein Zertifikat als „das beste Kompaktgerät auf dem Markt“. 2011 wurde das Unternehmen für das „aerosilent centro“ mit einem weiteren Zertifikat des PHI ausgezeichnet.

www.drexel-weiss.at