Schwimmbadklimageräte mit integrierter Kältetechnik: Top-Technik im Tempel der Badelust

15. April 2013

Erschienen in: Ausgabe KI 4/2013

Bei der Sanierung des traditionsreichen Wiener Amalienbades wurde die komplette Haustechnik erneuert. Neben einer neuen Bädertechnik und der Optimierung der Heizung wurden vor allem auch die bestehenden Lüftungsgeräte durch neue energieeffiziente Anlagen ersetzt. Der Spareffekt durch die neue Wasseraufbereitung, Heizung und Lüftung erreicht jährlich bis zu 80 % des Wasserverbrauchs und 60 % des Energiebedarfs.

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift KI zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift KI haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des KI-Portals.

Jetzt abonnieren