VdS-anerkannter deckenbündiger Rauchmelder von Schako

19. April 2005

Diese neuen Rauchmelder verzichten auf eine Messkammer zur Raucherkennung, da außerhalb des Rauchmelders detektiert wird. Die Messstrecke liegt etwa 5 bis 10 cm unterhalb der Abdeckscheibe des Melders. Diese Tatsache erlaubt ein Wartungsintervall beim RMS-L für Lüftungsleitungen von ein Mal/Jahr. Der Aspekt Sicherheit war eine wesentliche Säule des Pflichtenhefts während der Entwicklung, so konnten unterschiedliche Neuerungen zur Elektroniküberwachung mittels Temperaturkontrolle, permanente Sender- und Empfängerüberwachung und „watch dog“ realisiert werden. Ein weiteres Feature hebt diese Melder vom Wettbewerb ab. Es ist die Verschmutzungsgrad-Erkennung auf der Abdeckscheibe. So kann über zwei zusätzliche Messstrecken die Verschmutzung auf der Abdeckscheibe an zwei unterschiedlichen Stellen gemessen werden.