Rauchfreier Elastomerdämmstoff von Armacell

Armaflex Ultima für den Schiffbau zugelassen

24. Oktober 2013

Mit den Zulassungen der Klassifikationsgesellschaften Bureau Veritas, Det Norske Veritas und Lloyd's Register bietet Armacell jetzt als erster Hersteller einen flexiblen technischen Dämmstoff mit geringer Rauchdichte im Brandfall für den Einsatz im Schiffbau.

Das Steuerrad bestätigt die Eignung eines Produktes zur Schiffsausrüstung gemäß der europäischen Richtlinie 96/98/EG.

Das Steuerrad bestätigt die Eignung eines Produktes zur Schiffsausrüstung gemäß der europäischen Richtlinie 96/98/EG.

Armaflex Ultima kann auf Kälteanlagen und Kühlwasserleitungen für Klimaanlagen in Schiffen eingesetzt werden. Der neue Elastomerdämmstoff trägt das europäische Steuerrad-Zeichen („Wheelmark“), das die Konformität des Produkts mit den strengen Richtlinien der International Maritime Organization (IMO) dokumentiert.

Um Passagieren und Personal auf Schiffen eine schnelle und sichere Flucht- und Rettungsmöglichkeit zu gewährleisten, kann eine geringe Rauchdichte im Brandfall lebensentscheidend sein. Zur Erfüllung des Internationalen Übereinkommens zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (SOLAS) müssen daher alle im Schiffbau eingesetzten Produkte nach der europäischen Schiffsausrüstungsrichtlinie (Maritime Equipment Directive – MED) 2011/75/EU in festgelegten Brandverfahren geprüft und zugelassen werden. Die Gesetzgebung basiert auf Resolutionen der IMO (International Maritime Organization); die Anforderungen für die Brandprüfungen sind in den FTP Codes (FTPC) festgehalten. Voraussetzung für die EG-Baumusterprüfbescheinigung (Modul B) ist das Bestehen einer definierten Brandprüfung. Darüber hinaus ist im Modul D ein jährliches Audit des betrieblichen Produktionsprozesses (QS-Zertifikat) erforderlich.

Die Zulassung zur Dämmung von Kälteanlagen und Kühlwasserleitungen für Klimaanlagen gilt für das komplette Sortiment an Standard- und selbstklebenden Armaflex Ultima Platten und Schläuchen. Die Produkte können mit den speziell für Armaprene Synthesekautschuke entwickelten Armaflex Ultima Klebern verarbeitet werden. Neben Armaflex Ultima 700 bietet Armacell hierzu den nicht tropfenden Hochleistungskleber Armaflex Ultima RS850 und den lösemittelfreien Armaflex Ultima SF990 Kleber. Beim Einsatz von Armaflex Ultima Produkten wird ein Höchstmaß an Sicherheit erreicht: Der geschlossenzellige Dämmstoff mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit und einem hohen Wasserdampfdiffusionswiderstand schützt die Leitungen langfristig sicher vor Energieverlusten und Kondensationsprozessen, die im Schiffbau zu erheblichen Folgekosten führen können. Im Brandfall entwickelt Armaflex Ultima eine erheblich geringere Rauchdichte als herkömmliche Elastomerprodukte und liefert so einen wesentlichen Beitrag zur Personensicherheit auf Schiffen. Ein weiterer Vorteil des synthetischen Kautschuks, der gerade in so engen Einbausituationen wie dem Schiffbau zum Tragen kommt, ist die hohe Flexibilität des Materials. Der Dämmstoff kann auch auf komplex gestalteten Anlageteilen einfach angepasst werden.

Die Zulassungen der Klassifikationsgesellschaften Bureau Veritas, Det Norske Veritas und Lloyd’s Register stehen zum Download auf der Armacell Internetseite bereit.

www.armacell.de