Fachartikel

1_MTA_Entladung
Praxis/Mobile Kälte

Heißes Thema für kühle Köpfe

Mit seinen extremen Hitze-Peaks bei Höchsttemperaturen von bis zu über 40 Grad Celsius stellte der zurückliegende Sommer auch Konferenzveranstalter vor neue Herausforderungen. Im Seminar der Bodo Schäfer Akademie sorgte eine leistungsstarke mobile Klimalösung von MTA für kühle Köpfe. mehr...

10. September 2019

Expertenforum/Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz in der Kälte- und Klimatechnik

Kaum ein Thema wird derzeit so intensiv diskutiert, wie die Chancen und Risiken der künstlichen Intelligenz. Hinsichtlich der bereits existierenden und der als Potenziale sich abzeichnenden Anwendungsbereiche gehört die künstliche Intelligenz zu den wegweisenden Antriebskräften der Digitalen Revolution, so die gängige Meinung. Ohne Sensoren und zugehöriger MSR-Technik funktionieren die heutigen Kälte- und Klimaanlagen nicht mehr. Egal ob Druck-, Temperatur-, Feuchte- oder Massenstromsensoren, das Angebot ist riesig. Dazu noch die Vielfalt der Informationsverarbeitungsmöglichkeiten bis hin zur Gebäudeautomation. Doch braucht unsere Branche die künstliche Intelligenz? Ein Beispiel könnte die Überwachung kältetechnischer Kreisläufe sein. Dort, wo früher ein Kältemonteur mit jahrelanger Erfahrung schon am Geräusch des Verdichters Probleme frühzeitig erkannt hat, könnten Systeme der künstlichen Intelligenz ansetzen. mehr...

10. September 2019

1_Baelz_Hummel
Titelthema/Absorptionskälteanlagen

„Hummel“ kühlt und heizt gleichzeitig mit Prozessabwärme

Produktionsprozesse erfolgen häufig unter energieintensiver Erwärmung sowie nachgeschalteter Abkühlung der Produktionsgüter und ständiger Kühlung von Fertigungsmaschinen. Im neuen Stammwerk der Blechwarenfabrik Limburg nutzt die Absorptionskälteanlage „Hummel“ die entstandene Prozesswärme nicht nur umweltfreundlich und stromsparend für die Kühlung der Räumlichkeiten und Maschinen, sondern versorgt auch die Fußbodenheizung im gesamten Verwaltungsgebäude sowie die Hallenheizung. mehr...

10. September 2019

Flug A350-900 von München nach Delhi
Praxis/Flugzeugklimatisierung

PCA-Units sorgen für gefilterte, temperierte und entfeuchtete Luft

Jeder Passagier des Münchener Flughafens kann beim Ein- und Aussteigen einen kurzen Blick auf einen Güntner „FLAT Vario“-Verflüssiger zur Flugzeugklimatisierung werfen. Die Geräte sind Bestandteil sogenannter PCA-Einheiten (Pre Conditioned Air), welche Flugzeuge am Boden mit konditionierter Luft versorgen. Ein auf diese Anwendungen spezialisierter Anlagenbauer hat auf dem Flughafen 72 stationäre Einheiten für die Fluggastbrücken installiert. Neben den fest installierten Lösungen sind aber auch mobile, in LKW integrierte PCA im Einsatz. mehr...

10. September 2019

1_Ziehl-Abegg_Saal
2. Ziehl-Abegg Energieeffizienztag

Best Practice funktioniert – trotz fehlender Impulse

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der Ventilatorenhersteller Ziehl-Abegg seinen Energieeffizienztag. Dabei standen Anfang Juli neben Best-Practice-Beiträgen auch die Themen Fördermittel sowie Normen wie die ISO 50001 im Fokus. Rund 120 Teilnehmer aus Industrie, Verbänden, Stadtwerken und dem Handwerk kamen nach Schwäbisch Hall und erlebten einen Reigen erfolgreich umgesetzter Retrofits von RLT-Anlagen. mehr...

10. September 2019

Naturkost Brinkman
Praxis/Gewerbekälte

Ökologisches Energiekonzept mit Abwärmenutzung

Im Rahmen eines neuen, ökologischen Energiekonzeptes setzt der Warburger Naturkosthändler Brinkman nach der Erweiterung seines Marktes auf den Einsatz zukunftsfähiger, zuverlässiger Technologien. Ein zentraler Baustein ist dabei die steckerfertige Verbundanlage „Conveni-Pack“ von Daikin. Im Fokus stand die effiziente Nutzung der Abwärme der Kühlgeräte. mehr...

10. Juli 2019

Marktanteile_Waermepumpe_2003_-_2017_36937_5b34c55824
Wissenschaft/Wärmepumpen

WPSOURCE – Vorauswahl und überschlägige Dimensionierung unterschiedlicher Wärmequellen und -übertragersysteme für Wärmepumpen

Um bereits im Rahmen der Vorplanung die Bewertung geeigneter Wärmepumpensysteme sowie deren Niedertemperaturwärmequellen und -übertrager zu ermöglichen und zu erleichtern, ist eine übersichtliche Zusammenstellung von unterschiedlichen technologischen Ansätzen wünschenswert.
WPSOURCE ist ein einfaches, MS Excel-basiertes Werkzeug zur grundlegenden Bewertung und Vorauswahl sowie überschlägigen Dimensionierung unterschiedlicher Wärmequellen und -übertragersysteme für vom Nutzer definierte Anwendungsfälle von Wärmepumpen. mehr...

10. Juli 2019

1_KTK_Gebäude
Praxis/Kühltürme

Ganzjährig stabiler Kühlprozess im Universitätsklinikum

Das Universitätsklinikum in Freiburg ist mit seinem angeschlossenen Hochschulbetrieb für Forschung und Lehre eine der größten Kliniken Deutschlands und befindet sich stetig im Wachstum. Wärme und Kälte werden in allen Bereichen zu jeder Tages- und Nachtzeit zuverlässig benötigt. Insbesondere der Bedarf an Kälte in der warmen Jahreszeit mit Verbrauchsspitzen ist deutlich erhöht. Mittels eines neuen Energiekonzepts mit neuen Kühltürmen und Energiespeichern konnte der gesamte energetische Wirkungsgrad signifikant gesteigert werden. mehr...

10. Juli 2019

0_MEHITS_Aufmacher
Kaltwassersätze

Angepasste Lösungen für den gewünschten Bedarf

Climaveneta – eine Marke der Mitsubishi Electric Gruppe – hat neue Kaltwassersätze vorgestellt. Das Ratinger Unternehmen setzt damit seine Strategie fort, sukzessive seine Kaltwassersätze auf neue Kältemittel umzustellen. Darunter sind vier neue Kaltwassersätze mit dem Kältemittel R513A. Als die beste Alternative zu Kältemitteln wie R134a sieht der Hersteller allerdings HFO R1234ze an. mehr...

10. Juli 2019

Abb4_Guetegrad50C_wo_title_white
Wissenschaft/Kältemittelverdichter

Thermische und mechanische Charakterisierung von Kältemittelverdichtern

Der Artikel beschreibt den Aufbau und die Nutzung eines nach EN 13771 betriebenen Verdichterprüfstandes, der als Heißgasbypass-Kreislauf ausgelegt ist. Im Anschluss an die energetische Vermessung finden strukturdynamische Untersuchungen statt. Der Zweck dieser Kopplung liegt in der geringen Rüstzeit, die für diese Messungen benötigt wird. Die Rohrführung kann weitestgehend angepasst werden an konstruktive Randbedingungen, die auch in einer realen Anlage vorliegen würden. Ein energetischer Vergleich zweier Scroll-Verdichter wird mithilfe von Leistungs- und Arbeitszahlen durchgeführt. Strukturmechanische Phänomene werden auf Basis gemessener modaler Eigenschaften des Verbundes aus Verdichter und Rohrleitungen anhand eines der Verdichter simulativ untersucht in Form einer harmonischen und einer Antwortspektrumanalyse. mehr...

10. Juli 2019