Fachartikel

EBAE Award Ceremony 2018.
Veranstaltung: EBAE-Preisverleihung

Kältemaschine mit Auszeichnung: eChiller gewinnt den European Business Award for the Environment

Der von der Efficient Energy GmbH entwickelte „eChiller“ hat den EBAE-Preis für Produkte und Dienstleistungen gewonnen. Der European Business Award for the Environment (EBAE) zeichnet Unternehmen aus, die einen bedeutenden Beitrag zur Nachhaltigkeit Europas leisten. Die Gewinner wurden während der EBAE-Preisverleihung am 14. November 2018 in Wien bekanntgegeben. mehr...

12. Dezember 2018

1_Mitsubishi Electric_Gebäude
Praxis: Kältemittel

Replace-Technologie ersetzt altes R22-System: Patentierter Wechsel auf R410A- Anlage in fünf Schritten

Die Normen und Regeln für die Verwendung von Kältemittel ändern sich ständig. Ein Beispiel ist das Kältemittel R22, das vom Markt genommen und nicht mehr eingesetzt werden darf. Doch statt ältere R22-basierte Klimaanlagen komplett stillzulegen, können sie auch modernisiert werden. Die Replace-Technologie von Mitsubishi Electric bietet für diese Aufgabe praktikable und effiziente Lösungen, wie das Beispiel Filmpalast am ZKM in Karlsruhe zeigt. Hier wurde das veraltete, R22-basierte VRF-Klimasystem gegen moderne, energiesparende und umweltfreundliche Außen- und Innengeräte ausgetauscht. mehr...

12. Dezember 2018

Verleihung des Kältepreises 2018 im Ludwig Erhard Haus mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze, 7.5.2018, Urheber: Jan Zappner
Serie: Deutscher Kältepreis 2018: Effiziente CO2-Technologie einfach und verständlich

3. Platz beim Deutschen Kältepreis 2018: Effiziente CO2-Technologie einfach und verständlich

Mit seinen innovativen ECOLINE+ Hubkolbenverdichtern hat Bitzer die Möglichkeiten zum Einsatz von transkritischen CO2-Anwendungen in puncto Umweltfreundlichkeit und Effizienz wieder einmal erweitert. Für diese Entwicklungsleistung belegte der Verdichterspezialist aus Sindelfingen beim Deutschen Kältepreis 2018 des Bundesumweltministeriums in der Kategorie „Kälte- oder klimatechnische Innovation“ den dritten Platz in der Kategorie „Innovation“. mehr...

12. Dezember 2018

Abb 8_Energiebilanz des energiBus-Systems
Wissenschaft/Gebäudetechnik

Heizung, Lüftung, Weiße Ware – ein integriertes Systemkonzept für das Haus der Zukunft

Mit dem Ziel, den effektiven Energieverbrauch energieeffizienter Gebäude zu reduzieren, wird an der Hochschule Düsseldorf ein Funktionsmuster zur funktionalen und energetischen Kopplung der Haushaltsgeräte und der Heizungs- und Lüftungstechnik des Gebäudes aufgebaut und untersucht. Grundgedanke dabei ist die verbesserte Ausnutzung von Synergieeffekten bei Komponenten und Wärmeströmen, da die gleichzeitige Nutzung von Wärme- und Kälteenergie durch Ankopplung der Haushaltsgeräte an die Wärmepumpe des Heizungs-/Lüftungssystems ermöglicht wird. mehr...

14. November 2018

Lampert_Bild_5
Wissenschaft/Lüftungstechnik

Anwendungsfälle für die Parallelschaltung von Lüftungs-Zentralgeräten oder Ventilatoren

Im ersten Teil werden zwei Anwendungsfälle für die Parallelschaltung von Lüftungszentralgeräten vorgestellt. Einerseits ein Gebäude mit chemischen Laboren und andererseits ein Raum in einem Rechenzentrum. Der zweite Teil behandelt die drei Anwendungsfälle für die Parallelschaltung von Ventilatoren: ein Zentralgerät für mehrere Seminarräume, die Lüftung für eine Tiefgarage und ein großes Zentralgerät mit einem Volumenstrom von über 40000 m3/h. mehr...

14. November 2018

1_ebm-papst_RadiCal
Forschung&Entwicklung/Ventilatoren

Effiziente und leise Radialventilatoren: Intelligentes „Herz“ der Wohnraumlüftung

Bei zentralen Lüftungsgeräten fördern die Ventilatoren die Luft durch verschiedene Gerätekomponenten wie Filter und Wärmetauscher sowie durch ein verzweigtes Kanalsystem. Für eine effektive und effiziente Wohnraumlüftung muss daher der Volumenstrom genau regelbar sein, um einen Über- und Unterdruck im Wohngebäude zu verhindern. Können die dazu erforderlichen Ventilatoren zusätzlich noch Signale externer Sensoren verarbeiten, ergeben sich für den Anwender weitere Vorteile. mehr...

14. November 2018

1_Dt.Kältepreis_Projektbild
Serie/Deutscher Kältepreis 2018

3. Platz beim Deutschen Kältepreis 2018: Ein ausgezeichnetes Gemeinschaftswerk: Die „WebDiagnose“

Für Filialisten mit einer hohen Anzahl von Läden sind die Kosten für Wartung und Service der gebäudetechnischen Anlagen ein hoher Kostenfaktor. Um dies für ihre Kunden aus dem Handel effizienter und kostensparender zu gestalten, haben e-design, Daikin und Hörburger das Fern- und Selbstdiagnose-Tool WebDiagnose entwickelt. Die Gemeinschaftsentwicklung belegte beim 6. Deutschen Kältepreis 2018 in der Kategorie „Intelligentes Monitoring von Kälte- und Klimaanlagen“ den 3. Platz. mehr...

14. November 2018

1_Kiefer_Neubau
Praxis/Lüftungstechnik

BTA-Lüftungssystem in der Realschule: Frische Luft und behagliches Klima für konzentriertes Arbeiten

Ehemals Schlachthofgelände – heute neuer Bildungscampus: Memmingen hat das große Areal an der Schlachthofstraße mit einer neuen staatlichen Realschule, Sporthallen und der städtischen Sebastian-Lotzer-Realschule wiederbelebt. An den Neubau der Lotzer-Realschule waren hohe klimatechnische Anforderungen gestellt. Erfüllt wurden diese durch eine innovative Bauteilaktivierung (BTA) mit Luft, das die Eigenschaften einer Bauteiltemperierung und einer Lüftungsanlage vereint. mehr...

14. November 2018

Die Attraktion der Berliner Edeka-Welt: Der neue Edeka-Markt Görse & Meichsner am Eichborndamm in Berlin-Reinickendorf. Foto: Viessmann  Redaktionelle Verwendung erlaubt, Abdruck honorarfrei, Beleg an: Jensen media, Hemmerlestraße 4, 87700 Memmingen, Telefon 08331/991880, info@jensen-media.de
Praxis/Kühlmöbel

Kühlregale mit Smart Access Türen: Sesam-öffne-dich für Joghurts und Donuts

Der neue Edeka-Markt Görse & Meichsner in Berlin wartet auf 2.000 Quadratmetern Fläche gleich mit mehreren Besonderheiten auf. Als erster Edeka in Deutschland setzen die Betreiber in der Abteilung für Molkerei-Produkte innovative Kühlmöbel von Viessmann mit Smart Access Türen ein. Diese lassen sich berührungslos öffnen. mehr...

14. November 2018

1_Uponor_Bergstation
Praxis/Kälteschutz

Neubau der Gipfelgastronomie Zugspitze: Behagliche Temperaturen auf knapp 3.000 Meter Höhe

Auf der Zugspitze, dem mit 2.962 Metern höchsten Berg Deutschlands, steigt das Außenthermometer auch im Hochsommer selten über fünf Grad und häufig peitscht der Wind aus West Regen über das Zugspitzplateau herüber. In Deutschlands neuem Gipfelrestaurant Panorama erleben die Gäste seit 1. Juli 2018 bei alpinen Schmankerln das Naturschauspiel und den grandiosen Blick durch die bodentiefen Fenster sehr unmittelbar und dennoch angenehm temperiert. mehr...

14. November 2018