Fachartikel

1_Thermaflex_317-8a
Praxis/Dämmung

Synthetische Wärme- und Kälte-Dämmung: Spannungsrisskorrosion verstehen und vermeiden

Für die Isolierung von Rohrsystemen werden häufig und in großem Umfang synthetische Dämmstoffe eingesetzt. Doch wer mit Dämmstoffen für die Wärme- und Kälteisolierung arbeitet, muss viele Dinge beachten. Spannungsrisskorrosion ist aufgrund möglicher Folgeschäden eines der wichtigsten davon. Wer weiß, was die Lebensdauer des gedämmten Kälte- und Wärmenetzes besonders beeinflusst, der kann auch vorbeugende Maßnahmen dagegen treffen und so die gefürchtete Korrosion vermeiden. mehr...

25. April 2018

Outside Building
Praxis/Kältedämmung

BIM-Pionierbau in den Niederlanden: Höhere Energieeffizienz durch Hochleistungsdämmstoff

In die Gebäudeplanung halten zunehmend die Instrumente des Building Information Modeling Einzug. Im Vordergrund steht dabei unter anderem die Nachhaltigkeit der zu installierenden Gebäudetechnik. Dazu gehört auch ein effizientes Konzept für die Kältedämmung. Wenn dafür in der Hotellerie Sterne vergeben würden, hätte das neue Hilton Amsterdam Airport Schiphol Hotel einen fünften Stern verdient. Der beeindruckende Gebäudekomplex vertraut auf die bewährte Kombination von AF/Armaflex und Armafix AF. Die Isolierarbeiten wurden im Rahmen der Armaflex System-Gewährleistung ausgeführt. mehr...

25. April 2018

Abb02_KonfigurationA
Wissenschaft/Patientenkühlung

Der HypoTrans-Overall, Teil 3: Praxisnahe Tests zum Temperaturmanagement am menschlichen Körper

Im dritten Teil der Veröffentlichungsreihe zum HypoTrans-Overall werden praxisnahe Tests zum Temperaturmanagement am menschlichen Körper vorgestellt. Die Wärmeübertragung von der Haut in den Speicherstoff erfolgt durch direkten Kontakt mit den umhüllenden Makrokapseln. Unter Laborbedingungen sowie in einem Brandcontainer bestätigen das Konzept bzw. verschiedene Konfigurationen, dass eine effektive Kühlung möglich ist. mehr...

25. April 2018

1_LTM_Gebäude_Waldwiesenstr
Praxis/Wohnungslüftung

Schutz vor Lärm und Feuchte: Lüftungslösungen für Wohnungen in schwieriger Lage

Kontrollierte Wohnungslüftung in Mietwohnungen? Viele Investoren sind da skeptisch. Völlig zu Unrecht, wie ein aktuelles Beispiel aus München zeigt, wo sich der Bauherr sicher ist, dass die Lüftung sein Projekt überhaupt erst möglich gemacht hat, weil sie vor Feuchte und unzumutbarem Umgebungslärm schützt. In einem neuen Mehrfamilienhaus wurde hier eine kontrollierte Wohnungslüftung mit dezentralen Lüftungsgeräten und Zentralgeräten für die Dachgeschoss-Wohnungen installiert. mehr...

25. April 2018

1_Hotmobil_Wilo
Praxis/Mietkälte

Stationäre Lüftung und Klimatisierung an ihren Grenzen: Mobiles Klimatisierungspaket

In einer Testhalle des Pumpenanbieters Wilo SE sorgte ein mobiles Klimatisierungspaket des Vermietungsspezialisten Hotmobil für die optimalen Temperaturen. Dabei half eine sorgfältige Vorbereitung des umfangreichen Klimatisierungskonzeptes bei der praktischen Umsetzung vor Ort. Das sparte nicht nur Zeit und Geld, sondern trug auch zu einem reibungslosen Ablauf bei. mehr...

25. April 2018

Trogisch_Bild 1
Wissenschaft/Lüftungstechnik

„Lufttechnik“ oder „Lüftungstechnik“?

In der bisherigen deutschen Normung wurde unter dem Oberbegriff „Lufttechnik“ in Prozesslufttechnik und Raumlufttechnik unterschieden und sich vorrangig mit den vielfältigen Varianten der Raumlufttechnik auseinandergesetzt. Die europäische Gebäudeeffizienznorm DIN EN 16798 Bl. 3 führt neue Begriffe ein und beschränkt sich auf Anlagenlösungen im Zusammenhang mit der Luftförderung durch den Ventilator. Diese Definition ermöglicht es, die bisherige Unterscheidung unter dem Begriff „Lüftungstechnik“ zusammenzufassen. mehr...

25. April 2018

2_Zötler_Absorptionskältemaschine
Praxis/Absorptionstechnik

Vorreiter in der Strom- und Kälteversorgung: Älteste Familien-Brauerei der Welt mit modernster Absorptionskältetechnik

Die Privat-Brauerei Zötler in Rettenberg (Allgäu) gibt Gas bei der Energieeinsparung und CO2-Minimierung. Dank eines komplett neuen Energiekonzeptes, das von der Geiger Energietechnik GmbH geplant wurde, spart die Brauerei jährlich 400.000 kWh und damit knapp die Hälfte des bisherigen Strombedarfs ein. Herzstück des in Deutschland bisher einmaligen Projekts mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 400.000 Euro ist ein 50 Kilowatt Blockheizkraftwerk sowie eine Absorptionskältemaschine, mit der die BHKW-Abwärme zur Kälteversorgung im Minusbereich genutzt wird. mehr...

25. April 2018

Empty football stadium in fog and spotlights. Mixed media
Forschung&Entwicklung/Kühltechnik

Neue Designmöglichkeiten, längere Lebensdauer und bessere Farbtreue: Aktivkühlung für kompakte Hochleistungs-LEDs

Die Abwärme von modernen LED-Modulen muss effizient abgeführt werden, denn diese führt trotz hohem Wirkungsgrad auf der kleinen LED-Chipfläche schnell zu schädlich hohen Temperaturen. Moderne Kühllösungen mit aktiver Belüftung durch spezielle LED-Kühlmodule als Ersatz für passive Kühlkörper erlauben nun eine gezielte Wärmeabfuhr bei geringeren Abmessungen und weniger Materialeinsatz als bisher. So können einerseits völlig neue Designvarianten realisiert und andererseits die Wartung auch komplexer Beleuchtungsanlagen auf ein Minimum reduziert werden. mehr...

21. März 2018

1_BEKA_Elphi
Praxis/Kühldecken

Kapillarrohrmatten sorgen für geräuschlose Temperierung: „Stille Kühlung“ in der Hamburger Elbphilharmonie

Um den höchsten Ansprüchen an Architektur und Akustik in der Hamburger Elbphilharmonie gerecht zu werden, mussten Sonderlösungen auch in der Temperierung eingesetzt werden. Die realisierte Lösung besteht aus Akustikputzdecken, die geräuschlos und effektiv kühlen. Dabei kommen Kapillarrohrmatten zum Einsatz, die speziell für die Proben- und Stimmräume der Künstler entwickelt und angefertigt wurden und sich jetzt komplett unsichtbar an die gewölbten Decken schmiegen – bei maximaler Kühlleistung. mehr...

21. März 2018

1_Uponor_ICE-Werk_Luftbild
Praxis/MSR-Technik

Verbundanlage mit integrierter Hydraulik und Sensorik: Hocheffiziente Energiezentralen für CO2-neutrales ICE-Werk

Im Kölner Stadtteil Nippes entsteht zurzeit das erste klimaneutrale ICE-Instandhaltungswerk Deutschlands. Dessen zukunftsweisendes Energiekonzept basiert vorrangig auf der Nutzung des konstant 12,5 Grad Celsius warmen Grundwassers zur nachhaltigen Beheizung und Kühlung aller Werksteile. Hierfür entwickelte Zent-Frenger Energy Solutions in enger Abstimmung mit dem Fachplaner eine ganzheitliche Systemlösung, die aus einer 4,9 Megawatt Großwärmepumpen-Verbundanlage mit integrierter Hydraulik und der zugehörigen MSR-Technik besteht. mehr...

21. März 2018