Fachartikel

171009_systemair_GrosspeterTower Basel, ©berndgabriel
Praxis/Brand- und Rauchschutz

Komplexe Brand- und Rauchschutztechnik im Systemverbund

Wie eine Landmarke steht der fast 80 Meter hohe „Grosspeter Tower“ im Herzen von Basel. Die hoch verdichtete Bebauung ist dabei kein Selbstzweck: In der Schweizer Metropole fehlt es schlicht an Baugrund für dringend benötigte Büro- und Gewerbeflächen. Die mit einem solchen Bau einhergehende Komplexität in der TGA, Schwerpunkt Brand- und Rauchschutz, wurde beim „Grosspeter Tower“ durch die enge Einbindung von Systemair schon in der Planungsphase deutlich vereinfacht; von der zentralen Lüftungs- und Rauchdruckanlage bis hin zu den wartungsoptimiert ausgelegten Brandschutzklappen. mehr...

19. November 2019

1_Rockwool_Grand Tower
Praxis/Kältedämmung

Energieeffizienz, Brand- und Tauwasserschutz für den Wohn-Tower

Für die Isolierung der kaltgehenden Leitungen im Frankfurter Grand Tower war eine klassische Lösung mit Rohrschalen aus Synthesekautschuk vorgesehen. Wie üblich hätten die isolierten Leitungen dann allerdings in allen Flucht- und Rettungswegen nachträglich gemäß den geltenden Brandschutzvorschriften mit nichtbrennbarer Mineralwolle gekapselt werden müssen. Doch mit dem „Teclit“-System von Rockwool fand sich eine Lösung, mit der in einem Arbeitsschritt und mit einlagiger Dämmung Kälte-, Tauwasser- und Brandschutz zu realisieren ist. mehr...

19. November 2019

0_Viessmann_Aufmacher
Praxis/Industriekälte

Bewährtes Projekt-Know-how für mehr Hygiene und Effizienz

Für die sichere und schnelle Arzneimittelversorgung investiert die GEHE Pharma Handel GmbH laufend in neue Services und natürlich in die Prozesssicherheit an den einzelnen Standorten. Wie jüngst in Nürnberg, wo die komplette Lagerlogistik umgebaut und auf den neuesten Stand der Technik gebracht wurde. Damit Arzneimittel perfekt gekühlt gelagert werden können, setzt GEHE auf zwei neue Kühlzellenkomplexe von Viessmann auf Basis der Kühlzellen TectoCell Standard Plus 80 mit Wandstärken von 80 Millimetern. mehr...

19. November 2019

1_Bitzer_ACP
Praxis/Industrie

Kluger Einsatz von Ammoniak mit IQ

Ammoniak ist das vorherrschende Kältemittel am Markt für Industriekälte. Der dänische Anlagenhersteller ICS und Bitzer Nordic, die Bitzer-Niederlassung für den skandinavischen Markt, haben jetzt erfolgreich mehrere Ammonia Compressor Packs (ACPs) von Bitzer an eines der größten dänischen Nahrungsmittelunternehmen übergeben. Das Unternehmen profitiert zudem von den Bitzer IQ Modulen, die ein integraler Bestandteil jedes ACP sind. mehr...

19. November 2019

1_Reisner_Blick in Container_1
Praxis/Kältetechnik

Zukunftssichere Leistung ohne Überdimensionierung

Betriebsstillstand – ein gefürchtetes Worst-Case-Szenario in der Kunststoffverarbeitung, insbesondere wenn anspruchsvolle Kunden aus der Automotive-Branche auf ihre Lieferungen warten. Deshalb gehört Sicherheit zu den wichtigsten Aspekten, die Kunststoff verarbeitende Unternehmen beachten müssen, wenn sie einen neuen Produktionsstandort aufbauen. Das betrifft in besonderem Maß auch die Kältetechnik. Die WOCO Eisenacher Kunststofftechnik GmbH geht deshalb bei ihrem neuen Werk komplett auf Nummer sicher: mit einem Kältesystem der Reisner Cooling Solutions GmbH, das reichlich Redundanz vorhält und trotzdem im Alltagsbetrieb sparsam läuft. mehr...

19. November 2019

1_Vaisala_Stabilitätsprüfungsergebnisse
Praxis/MSR

CO2-Messwertgeber für HLK- Anwendungen richtig warten

Die Kohlendioxidmessung (CO2) wird in HLK-Anwendungen zur Überwachung der Frischluftmenge in Gebäuden verwendet. Neuste Untersuchungen zeigen, dass die Leistung der Mitarbeitenden bei einem CO2-Gehalt von rund 1.000 ppm deutlich abfällt – einem Wert, der bislang als akzeptabel galt. Da die Gehälter der Mitarbeitenden etwa 90 Prozent der Gesamtkosten des Betriebs eines Bürogebäudes ausmachen, lohnt es sich, den CO2-Gehalt richtig zu messen und zu überwachen. mehr...

19. November 2019

1_Testo_Probes
Praxis/MSR-Technik

Mehr Reichweite und Komfort bei der Messung

Bereits seit 2015 sind die kabellosen und per App bedienbaren Profi-Messgeräte im Taschenformat – die „testo Smart Probes“ – auf dem Markt. Jetzt lanciert der Messtechnik-Experte Testo aus dem Hochschwarzwald die neue Generation mit drei neuen Probes, die mit Funktionen für mehr Reichweite, Flexibilität und Komfort ausgestattet sind. Zudem wird das Angebot an Sets zum Vorteilspreis erweitert. Die Sets sind speziell für die Bedürfnisse von Kälte-, Klima- und Heizungshandwerker zusammengestellt. mehr...

18. November 2019

1_Kimo_Klassische Regelung
Praxis/MSR-Technik

Optimale Regelung mit dem richtigen Kälte-Frequenzumrichter

Das Hauptziel in der Kälte- und Klimatechnik ist die zuverlässige Bereitstellung von Kälte. Gleichzeitig müssen die Kosten so gering wie möglich gehalten werden, ohne dass dabei die Qualität des Kühlgutes beeinträchtigt wird. Mit einem FrigoPack Kälte-Frequenzumrichter lassen sich diese Ziele gut miteinander vereinbaren. Auch bei Lastschwankungen bleiben mithilfe einer entsprechenden Regelung die Druckverhältnisse im Sauggasbereich nahezu konstant. Reduzierte Temperaturschwankungen an den einzelnen Kühlstellen und damit eine höhere Qualität des Kühlgutes sind die Folge. mehr...

18. November 2019

0_Güntner_außen
Veranstaltung/Güntner Symposium

„Vertrauen wird künftig die Währung der Zukunft sein“

Auf der Agenda des Güntner Symposiums, das vom 19. – 21. September wieder in Alpbach, Tirol, stattfand, standen in diesem Jahr Ansätze des Innovationsmanagements bei Güntner sowie grundlegende Technik-Aspekte – auch vor dem Hintergrund der grundlegenden digitalen Transformation, der sich die Gruppe verschrieben hat. Dabei werden auch etablierte Produktionskonzepte und Logistikprozesse hinterfragt und mittels neuer ausgelagerter Unternehmenseinheiten wichtige Impulse für die künftige Gestaltung der Kundenbeziehungen angestoßen. mehr...

18. November 2019

Abbildung 1
Wissenschaft/Kühlkonzept für Zerspanung

Verdampfungsgekühltes Drehwerkzeug mit einstellbarer Zerspantemperatur

Die Miniaturisierung fertigungstechnischer Prozesse bei konstantem oder gestiegenem Energieumsatz führt zu einer steigenden Wärmestromdichte, was vor allem bei Zerspanungsprozessen zu erhöhtem Verschleiß führt.
Bei der MAS GmbH wird an neuartigen Kühlkonzepten für die Zerspanung geforscht. Hierzu wurde ein Spot-Verdampfer in den Halter eines mit einer cBN-Schneide (cBN = kubisches Bohrnitrid) besetzten Drehwerkzeuges eingebracht. Spot-Verdampfer sind kleine Hochleistungsverdampfer zur Kühlung von Wärmestromdichten bis 107 W∙m-2.
Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Einsatz von energetisch kontrollierten Werkzeugen bei der Zerspanung von Inconel 718 und gehärtetem 100Cr6. Es kann gezeigt werden, dass durch den Einsatz energetisch kontrollierter Werkzeuge die Temperatur an der Schneide konstant gehalten werden kann. Darüber hinaus kann durch den Einsatz der Spot-Verdampfer die Temperatur der Schneide gesenkt und damit der Werkzeugverschleiß um 20 – 30 % reduziert werden. mehr...

28. Oktober 2019