Fachartikel

1_DKV_Radermacher
Veranstaltung/Deutsche Kälte- und Klimatagung

Kontinuität in der Sache, Wechsel in der Führung

Zum bereits dritten Mal in diesem Jahrhundert in Ulm empfing der Deutsche Kälte- und Klimatechnische Verein (DKV) wieder über 600 Gäste zu seiner Jahrestagung. Ingenieure, Hochschuldozenten und Branchenvertreter tauschten sich vom 20. bis 22. November 2019 im Kongresszentrum der Donau-Stadt aus. Im Rahmen der am gleichen Ort angesetzten Mitgliederversammlung erfolgte die Wahl für den turnusmäßigen Wechsel an der Vorstandsspitze des traditionsreichen Vereins. Künftig eröffnet Dr.-Ing. Holger Neumann (KIT) die etablierten Veranstaltungen des DKV. mehr...

11. Februar 2020

1_KMW_Platz
Special/Gewerbekälte

Modulares Kältesystem im Bahnhofsmarkt: Kompakter Hybrid für kleinere Flächen

Einen Supermarkt in einen Bahnhof zu integrieren, bringt Herausforderungen mit sich, insbesondere, wenn es um Kühlung geht – denn das Kältesystem muss mit der bestehenden Infrastruktur des Bahnhofsgebäudes kompatibel sein. Das Kühlmöbelwerk KMW hat eine geeignete Lösung für solche Fälle: Sein modulares und flexibles System „KMW Hybrid“ macht Kopplungen an vorhandene zentrale Kälteverbundanlagen möglich – und das ressourcen- und kostenschonend. mehr...

11. Februar 2020

1_Mitsubishi Electric_Front
Special/Gewerbekälte

BREEAM-zertifiziertes Einkaufszentrum in Venedig: Intelligente Anlagenkonzepte mit optimierter Regelstrategie

Das moderne Einkaufszentrum „Nave de Vero“ in Venedig wurde bereits mit einem BREEAM-Zertifikat in der Bewertungsstufe „sehr gut“ ausgezeichnet. Dabei stand die technische Gebäudeausrüstung im Mittelpunkt. Für optimales Raumklima, geringen Energieverbrauch und niedrige Energiekosten wurde ein modernes und intelligentes Anlagenkonzept mit besonders energieeffizienten, reversiblen Wärmepumpen und luftgekühlten Kaltwassersätzen realisiert. mehr...

11. Februar 2020

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Praxis/Luftbefeuchtung

Direkt-Raumluftbefeuchtung im Online-Musikversandhandel: Kundenservice mit klarem Blick und gesunden Stimmen

Gerade an sprechintensiven Arbeitsplätzen wie im Callcenter reagiert der Stimmapparat besonders sensibel auf trockene Luft. Beeinträchtigungen und verringerte Leistungsfähigkeit der Beschäftigten können eine Folge sein. Im Callcenter der Thomann GmbH verbessert inzwischen eine zusätzliche Luftbefeuchtung das Raumklima für die Mitarbeiter. Weniger Stimmstörungen, geringere Augenbelastungen und eine höhere Zufriedenheit mit der Luftqualität sind die Erfahrungen nach über zwei Jahren Praxiseinsatz. mehr...

11. Februar 2020

Picture: Alex Cantrill-Jones / ACJ Media
Special/Gewerbekälte

Kältemittel R-454C im englischen Lebensmittelmarkt: Eine wegweisende Lösung für den Einzelhandel

Die britische Handelskette Central England Co-Operative hat den ersten Lebensmittelmarkt in Betrieb genommen, in dem das Kältemittel „Opteon XL20“ (R-454C) von Chemours zum Einsatz kommt. Das Low-GWP-HFO-Blend soll die langfristigen Nachhaltigkeits- und GWP-Anforderungen der F-Gas-Verordnung erfüllen und zugleich den für Kältemittel der Sicherheitsklasse A2L geltenden Vorschriften und Normen entsprechen, ohne dabei die Energieeffizienz oder die Gesamtsystemleistung zu beeinträchtigen. mehr...

11. Januar 2020

1_Mitsubishi Electric_City Multi_Außengerät
Praxis/VRF-Systeme

Größtmögliche Vielfalt für ein breites Einsatzspektrum

Als erster Hersteller am Markt bietet Mitsubishi Electric, Living Environment Systems (LES), seine VRF-Klimasysteme jetzt zusätzlich in einer Baureihe mit dem Kältemittel R32 an. Dieses neue Optionsmodell erstreckt sich auf die Geräte sowohl der Y-Serie (PUHY) als auch der R2-Serie (PURY) der „City Multi“ Baureihe. Außerdem erweitert der Hersteller sein erfolgreiches Hybrid VRF-System (HVRF) um die Y-Serie, die zum Heizen oder Kühlen geeignet ist. Als Kältemittel wird ebenfalls das effiziente R32 eingesetzt. mehr...

17. Dezember 2019

Urbaneck_Bild 4
Wissenschaft/Kaltwasserspeicher

Große Kaltwasserspeicher – Stand der Technik in Deutschland

In Deutschland wurde 2007 der erste große Kaltwasserspeicher in Betrieb genommen [1], [2]. Aufgrund vielfältiger Vorteile zeigte in den Folgejahren diese Kurzzeit-Speicherung eine beachtliche Resonanz bei kommunalen und industriellen Energieversorgern (Nah- und Fernkältesysteme). Eine wichtige Rolle spielten dabei die Betriebserfahrungen mit dem ersten Großspeicher, die hier gezeigt werden. Der Beitrag liefert einen Überblick zur Entwicklung dieser Technik in Deutschland. Es werden relevante Zusammenhänge, Einsatzfälle sowie Erfahrungen gezeigt und diskutiert. mehr...

17. Dezember 2019

Xiao_Bild 4
Wissenschaft/Wärmepumpen

Übersicht zum Einsatz von Wärmepumpen in Deutschland

Um die vereinbarten Klimaschutz-Ziele zu erreichen, sind Wärmepumpen mit der Nutzung vom Strom und Wärme aus regenerativen Energiequellen eine gute Alternative. Eine Recherche zu bestehenden Wärmepumpen-Anwendungen im Bereich der Wärmeversorgung liefert einen Überblick zu Projekten in Deutschland. Die Wärmepumpeneinsätze werden in drei Kategorien eingeteilt: Kategorie 1 – Raumheizung, Warmwasserbereitung, Nahwärme-Versorgung; Kategorie 2 – Versorgung der Prozesswärme in Industrie; Kategorie 3 – Fernwärme-Versorgung. Die meisten Wärmepumpenanlagen in Deutschland sind der Kategorie 1 zuzuordnen. mehr...

17. Dezember 2019

1_Güntner_Dach_Aufmacher
Praxis/Rückkühler

Attraktive Lösung für ständig steigenden Rückkühlbedarf

Investitionskosten sind nicht alles, wenn es um die Frage nach der „richtigen“ Rückkühltechnologie geht. Im Klinikum Fürstenfeldbruck wurde daher scharf kalkuliert und die Verantwortlichen haben sich für die adiabatischen „State-of-the-Art“-Rückkühler „ADC“ von JAEGGI entschieden, da die Life-Cycle-Costs bei der Investition letztendlich den Ausschlag gegeben haben. Ein weiterer Vorteil der neu installierten Lösung: Die wartungsarmen Rückkühler fallen konstruktionsbedingt nicht unter die Vorgaben der deutschen 42. BIMschV, erfüllen aber die strengen Vorgaben der VDI 2047-2. mehr...

17. Dezember 2019

Forum/Energiespeicher

Energiespeicher in der TGA

Im Rahmen der Energiewende wird immer wieder über die Rolle der Energiespeicherung gesprochen. Dabei geht es sehr häufig nur um die Stromspeicherung bzw. Power-to-X-Technologien. Doch auch im Gebäude ist die Speicherung von Energie ein Thema. Seit langer Zeit werden z.B. Eisspeicher zur Verringerung der Lastspitzen eingesetzt. Für die TGA-Infrastruktur eines Gebäudes sind vielfältige Speichersysteme denkbar. In Form der Bauteilaktivierung wird das Gebäude selber zum Speicher. Daher geht es zuerst um eine kritische Analyse der Nutzeranforderungen. Welche Ziele (Wirtschaftlichkeit, Funktionssicherheit, Minimierung Investitionskosten, u.a.) stehen im Vordergrund? Daran anschließend muss die Infrastruktur analysiert werden. Und in einem abschließenden Schritt sind die unterschiedlichen Erkenntnisse mit den technischen und baulichen Möglichkeiten in Übereinstimmung zu bringen. mehr...

17. Dezember 2019