Norm

Titel: Lüftung von Gebäuden - zentrale raumlufttechnische Geräte – Leistungsdaten für Geräte veröffentl.: 10/2010; Änderung von DIN EN 13 053 von 11/2007, Einsprüche bis 30.07.2011

DIN EN 13 053/A1 (Entwurf)

Der Zweck der Ergänzung ist es, die wesentlichen energiebezogenen Eigenschaften von zentralen raumlufttechnischen Geräten zu ändern sowie ergänzende Informationen zu definieren, die eine praktikablere Energieklassifikation ermöglicht. Folgende Änderungen wurden vorgenommen: Tabelle 4 in 6.3.1 wurde überarbeitet und ergänzt, in 6.3.2 die Leistungsaufnahme der Ventilatoren ergänzt der Abschnitt 6.5.2 bezüglich der Einteilung in Klassen und Anforderungen […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Mess-, Steuer- und Regeleinrichtungen für Heizungen – Teil 1: Regeleinrichtungen für Warmwasserheizungen veröffentl.: 07/2011; Ersatz für DIN EN 12 089 Bl. 1 von 09/1996 und DIN EN 12 089 Bl. 2 von 10/2001 von 09/2001, Einsprüche bis 04.09.2011

DIN EN 12 089 Bl. 1 (Entwurf)DIN EN 12 089 Bl. 1 (Entwurf)

Die Norm gilt für elektronische Mess-, Steuer- und Regeleinrichtungen für Heizungsanlagen mit Wasser als Wärmeträger und einer Vorlauftemperatur bis 120 OC. Diese Einrichtungen dienen zur Steuerung und Regelung der Wärmeverteilung und/oder -erzeugung als Funktion der Außenlufttemperatur, der Zeit und anderer Führungsgrößen. Sicherheitstechnische Anforderungen werden nicht behandelt. Es wird detailliert auf die Begriffe eingegangen, die Funktionalität […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Technische Regeln für die Trinkwasserinstallation – Teil 200: Installation Typ A (geschlossene Systeme) – Planung, Bauteile, Apparate, Werkstoffe; technische Regeln des DVGW veröffentl.: 06/2011; Einsprüche bis: 06.08.2011

DIN 1988-200 (Entwurf)

Der Normentwurf gilt in Verbindung mit der DIN EN 806-2 für die Planung von Trinkwasser-Installationen (geschlossene System) in Gebäuden und auf Grundstücken und beschreibt ausführlich die Planungsgrundlagen für die Errichtung der Trinkwasser-Anlagen, deren Bauteilen, Apparate und den einzusetzenden Werkstoffe und Berücksichtigung nationaler Regelwerke. Die normativen Anhänge A und B beinhalten die zu verwendenden Begriffe und […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Füllstandsmesstechnik veröffentl.: 05/2011; Einsprüche bis 31.10.2011

VDI/VDE 3519 B. 1- B. 14 (Entwurf)

Die Richtlinienreihe besteht aus 14 Blättern. Dabei werden für flüssige, stückige, fließ- oder rieselfähige, thixotrope (Flüssigkeit mit der Eigenschaft, nach einiger Zeit der Ruhe zu verdicken (starke Erhöhung der Scherfestigkeit) und bei Bewegung oder Erschütterung sich wieder zu verflüssigen), gallertartige, pastöse und auch Mischungen aus solchen Stoffen Hinweise zur Beurteilung möglicher Messverfahren und zur Durchführung […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Klima am Arbeitsplatz und in der Arbeitsumgebung – Teil 3: Beurteilung des Klimas im Warm- und Hitzebereich auf der Grundlage ausgewählter Klimasummenmaße veröffentl.: 07/2011

DIN 33 403 Bl. 3

Diese Norm legt die Bedingungen für die Anwendung der Klimasummenmaße am Arbeitsplatz bei warmen und heißen Klimata außerhalb des Behaglichkeitsbereiches unter Berücksichtigung der Arbeitsschwere und Bekleidung fest.  Vier Klimasummenmaße (Basis- Effektivtemperatur (BET), Normal- Effektivtemperatur (NET), WBGT-Index (wet bulb globe temperature) und vorhergesagte Wärmebeanspruchung (PHS (Predicted Heat Strain)) werden beschrieben und die messtechnischen Bedingungen für deren […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Raumlufttechnik - Schulen – Anforderungen (VDI-Lüftungsregeln, VDI Schulbaurichtlinien) veröffentl.: 06/2011;

VDI 6040, Blatt 1

Der Anwendungsbereich des Blattes 1 der Richtlinie beschreibt die Anforderungen, wie z.B. operative Temperatur, Feuchte und stoffliche Zusammensetzung der Raumluft in Unterrichts- und Aufenthaltsräumen in allgemein- und berufsbildenden Schulen. Nicht behandelt werden die Probleme Licht, Raumakustik und Raumgestaltung. Die Richtlinien für spezielle Räume gelten weiter. Hinsichtlich der Anforderungen an die thermische und lufthygienische Konditionen wird […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Gebäudeautomation (GA) - Hinweise für das Gebäudemanagement – Planung, Betrieb und Instandhaltung – Schnittstelle zum Facility-Management veröffentl.: 03/2011; Einsprüche bis 31.10.2011

VDI/GEFMA 3814 Bl. 3.1 (Entwurf)

Mit der Richtlinie soll ein Überblick über die grundlegenden Anforderungen, Möglichkeiten und Anwendungsbereiche der Gebäudeautomation (GA) für das technische Gebäudemanagement (TGM) gegeben werden. Die GA umfasst Einrichtungen, Anlagen und Software für die automatische Steuerung und Regelung der der TGA-Anlagen, um einen prozessorientierten, komfortablen sowie energie- und kostenoptimierten Betrieb sicher zu stellen. Einführend werden Begriffe, Abkürzungen […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Facility-Management - Inbetriebnahmemanagement für Gebäude – Methoden und Vorgehensweisen für gebäudetechnische Anlagen veröffentl.: 06/2011;

VDI 6039

Diese Richtlinie soll Hilfestellung für die Inbetriebnahme von Gebäuden, insbesondere der TGA, geben und die Vorgehensweisen des Inbetriebnahmemanagements (IBM), welches ein einmaliger Vorgang ist, erläutern und aufzeigen. Weiterhin werden gewerkeübergreifende Funktionen der Inbetriebnahme dargestellt. Ausführlich wird auf die Grundlagen und die Methoden des IBM eingegangen und auf gewerkeübergreifende Inbetriebnahmen und Abnahmen verwiesen. Die Anhänge A […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Facility-Management - Inbetriebnahmemanagement für Gebäude – Methoden und Vorgehensweisen für gebäudetechnische Anlagen veröffentl.: 06/2011

VDI 6039

Diese Richtlinie soll Hilfestellung für die Inbetriebnahme von Gebäuden, insbesondere der TGA, geben und die Vorgehensweisen des Inbetriebnahmemanagements (IBM), welches ein einmaliger Vorgang ist, erläutern und aufzeigen. Weiterhin werden gewerkeübergreifende Funktionen der Inbetriebnahme dargestellt. Ausführlich wird auf die Grundlagen und die Methoden des IBM eingegangen und auf gewerkeübergreifende Inbetriebnahmen und Abnahmen verwiesen. Die Anhänge A […] mehr...

19. Dezember 2011

Titel: Raumlufttechnik, Raumluftqualität – Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte (VDI-Lüftungsregeln) Blatt 1: veröffentl.: 07/2011 Blatt 1.1 (Entwurf): Prüfung von Raumlufttechnischen Anlagen (VDI-Lüftungsregeln) veröffentl.: 07/2011; Einsprüche bis 31.12.2011 Blatt 3: Beurteilung der Raumluftqualität, veröffentl.: 07/2011 Blatt 4 (Entwurf): Qualifizierung von Personal für Hygienekontrollen, Hygieneinspektionen und die Beurteilung der Raumluftqualität; veröffentl.: 07/2011; Einsprüche bis 31.12.2011

VDI 6022

Diese Richtlinienreihe gilt für alle Räume oder Aufenthaltsbereiche in Räumen, in denen sich Personen mehr als 30 Tage pro Jahr oder regelmäßig länger als 2 Stunden je Tag aufhalten. Sie gilt für alle Anlagen und Geräte, die die Zuluftqualität beeinflussen und auch für Abluftanlagen, wenn die Zuluft durch Umluft beeinflusst werden kann. Für bestehende Anlagen […] mehr...

19. Dezember 2011