Norm

Titel: Feste Biobrennstoffe – Brennstoffspezifikationen und -klassen – Holzhackschnitzel für nichtindustrielle Verwendung veröffentl.: 07/2010; Einsprüche bis 05.09.2010;

DIN EN 14961 – 4 (Entwurf)

Die europäische Richtlinie dokumentiert die qualitätsbezogenen Brennstoffklasse und Spezifikationen für Holzhackschnitzel, die aus folgenden Quellen stammen: Wald- und Plantagenholz sowie anderes erntefrisches Holz, Industrierestholz und Gebrauchtholz, jedoch kein Abbruchholz. Die informative Anlage A enthält allgemeine Leitlinien für die Schüttdichte von Holzhackschnitzeln. mehr...

8. Juli 2011

Titel: Feste Biobrennstoffe – Brennstoffspezifikationen und -klassen – Stückholz für nichtindustrielle Verwendung veröffentl.: 07/2010; Einsprüche bis 05.09.2010;

DIN EN 14961 – 5 (Entwurf)

Die europäische Richtlinie dokumentiert die qualitätsbezogenen Brennstoffklasse und Spezifikationen für Stückholz, die aus folgenden Quellen stammen: Vollbäume ohne Wurzeln, chemisch unbehandelte Holzrückstände, Stammholz und Waldrestholz Die informativen Anlagen A und B enthalten den Vergleich des Massenanteils an Wasser im Anlieferungszustand und auf wasserfreier Bezugsbasis bzw. den Vergleich unterschiedlicher Kubikmeterarten sowie allgemeine Leitlinien für die Schüttdichte […] mehr...

8. Juli 2011

Titel: Feste Biobrennstoffe – Brennstoffspezifikationen und -klassen – Teil Allgemeine Anforderungen veröffentl.: 04/2010; Ersatz für DIN CEN/TS 14961 von 05/2005; tlw. Ersatz für DIN 51731 von 10/96

DIN EN 14961 – 1

Die europäische Richtlinie dokumentiert die qualitätsbezogenen Brennstoffklassen und Spezifikationen für feste Biobrennstoffe, die aus folgenden Quellen stammen: z.B. Produkte und Abfälle aus der Land- und Forstwirtschaft, Korkabfälle, bestimmte pflanzliche Abfälle und Holzabfälle. Es werden sowohl die Klassifizierung der Herkunft und Quellen als auch die Spezifikationen in Abhängigkeit der Handelsformen beschrieben. Die informativen Anhänge A bis […] mehr...

8. Juli 2011

Titel: Feste Biobrennstoffe – Brennstoffspezifikationen und -klassen – Holzpellets für nichtindustrielle Verwendung veröffentl.: 07/2010; Einsprüche bis 05.09.2010; tlw. Ersatz für DIN 51731 von 10/96

DIN EN 14961 – 2 (Entwurf)

Die europäische Richtlinie dokumentiert die qualitätsbezogenen Brennstoffklasse und Spezifikationen für Holzpellets (tabellarisch), die aus folgenden Quellen stammen: Wald- und Plantagenholz sowie anderes erntefrisches Holz, Industrierestholz und Gebrauchtholz, jedoch kein Abbruchholz. mehr...

8. Juli 2011

Titel: Feste Biobrennstoffe – Brennstoffspezifikationen und -klassen – Holzbriketts für nichtindustrielle Verwendung veröffentl.: 07/2010; Einsprüche bis 05.09.2010; vorgesehen mit DIN EN 14961 von 04/2010, tlw. Ersatz für DIN 51731 von 10/96

DIN EN 14961 – 3 (Entwurf)

Die europäische Richtlinie dokumentiert die qualitätsbezogenen Brennstoffklasse und Spezifikationen für Holzbriketts, die aus folgenden Quellen stammen: Wald- und Plantagenholz sowie anderes erntefrisches Holz, Industrierestholz und Gebrauchtholz, jedoch kein Abbruchholz. mehr...

8. Juli 2011

Titel: Begriffe der Technischen Gebäudeausrüstung mit Hinweisen zur Gestaltung von Benennungen und Definitionen veröffentl.: 12/2008; Einsprüche bis 31.05.2009

VDI 4700 (E)

Die Richtlinie gilt vordergründig für die Erarbeitung von Regelwerken. Sie sollte jedoch generell angewendet werden, um einheitliche Aussagen in der Planung und in den Verträgen zu gewährleisten und das Verständnis von Regelwerken sowohl für die Fachleute der TGA als auch für Nutzer, Betreiber und Juristen zu ermöglichen und zu erleichtern. Die Hinweise dienen dazu, Begriffe […] mehr...

8. Juli 2011

Titel: Festlegungen in der Bau- und Gebäudetechnik – Abkürzungen für die Raumlufttechnik veröffentl.: 01/2010; Einsprüche bis 30.06.2010

VDI 4700 – Bl. 2 (E)

Mit der Einführung der EN 13779 bzw. DIN EN 13779 gibt es unterschiedliche Abkürzungen für die Bezeichnungen der Luftarten in der Raumlufttechnik, die auf die englische, französische und deutsche Bezeichnungen zurück zu führen sind. Die englischen und deutschen Abkürzungen werden dargestellt und beschrieben. Es sollten vorzugsweise die deutschen Abkürzungen zur Anwendung gelangen (Z.B. AUL ZUL, […] mehr...

8. Juli 2011

VDI 2083 Bl. 1, Bl. 3, Bl. 12

VDI 2083 Bl. 1 Titel: Reinraumtechnik – Partikelreinheitsklassen veröffentl.: 05/2005; überprüft und weiterhin gültig: 08/2010 VDI 2083 Bl. 3 Titel: Reinraumtechnik – Messtechnik in der Reinraumluft veröffentl.: 05/2005; überprüft und weiterhin gültig: 08/2010 VDI 2083 Bl. 12 Titel: Reinraumtechnik – Sicherheits- und Umweltschutzklassen veröffentl.: 01/2000; überprüft und weiterhin gültig: 08/2010 mehr...

8. Juli 2011

VDI 2081 Bl. 2

Titel: Geräuscherzeugung und Lärmminderung in Raumlufttechnischen Anlagen – Beispiele veröffentl.: 05/2005; überprüft und weiterhin gültig: 08/2010 mehr...

8. Juli 2011

Titel: Geräuscherzeugung und Lärmminderung in Raumlufttechnischen Anlagen - Beispiele veröffentl.: 05/2005; überprüft und weiterhin gültig: 08/2010

VDI 2081 Bl. 2

Diese Richtlinie gilt nur im Zusammenhang mit Bl. 1. Sie versucht, an Hand von Beispielen die Anwendung dieser Richtlinienreihe zu erleichtern. Zugleich wird die Komplexität der Problematik durch dokumentiert und es wird eine Hilfestellung bei der Planung von raumlufttechnischen Anlagen gegeben. Die Berechnungsvorgänge sind übersichtlich in tabellarischer Form dokumentiert. mehr...

8. Juli 2011