Forum

Wärmepumpen in der praktischen Anwendung

HINTERGRUND:: Die Energiewende in Deutschland wird nur dann gelingen, wenn man sowohl den Wärme- als auch Stromsektor vor allem im Gebäudebereich gleichrangig einer Lösung zuführt. Dabei geht es um Bedarfsreduzierung, aber auch um Effizienzsteigerung bei der Erzeugung.
Der Wärmepumpe kommt seit vielen Jahren eine besondere Bedeutung bei. Dies ist durch die prinzipiell hohe Effizienz der Energieerzeugung begründet. Je nach Temperaturniveau der Wärmequelle und Wärmesenke wird viel mehr Umweltwärme als Elektroenergie für die Wärmeerzeugung verwendet. Wenn zusätzlich der Strom rein regenerativ erzeugt werden würde, könnte die Wärmepumpe noch umweltschonender sein.
Die Akzeptanz der Wärmepumpe scheint deutlich zuzunehmen. Wie der Bundesverband Wärmepumpe e.V. mitgeteilt hat, konnten im Jahr 2017 erstmals 78.000 Heizungswärmepumpen verkauft werden. Aber die Ergebnisse aus verschiedenen Feldtests zeigen ein auffälliges Muster an Fehlern. Immer wieder scheint es so, als ob die Installation der Wärmepumpe und die dabei notwendige Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten die eigentliche Schwachstelle des Systems sind. In der Checkliste für Wärmepumpen (VDI-Nachrichten vom 26.01.18) wurden folgende Säulen eines erfolgreichen Wärmepumpensystems genannt:

  1. Richtige Planung des Wärmepumpensystems
  2. Fachgerechter Einbau
  3. Optimieren der Reglereinstellungen

Speziell an der Planung mangelt es vor allem im Hauptanwendungsbereich: den Ein- und Zweifamilienhäusern.

Fragen:

  1. Warum kommt in den Feldtests die Wärmepumpe nicht auf die Angaben der Hersteller?
  2. Welche Maßnahmen sind notwendig, um flächenhaft die Wärmepumpe zu der qualitativ hochwertigen Energieerzeugungsmaßnahme zu qualifizieren?
  3. Welche Rolle wird die Wärmepumpe in den Energieszenarien der Gebäudeheizung in den kommenden Jahren spielen?
  4. Ist die Lärmemission von Luft-Wärmepumpen insbesondere bei Einsatz in Wohngebieten ein Hemmnis für eine breitere Anwendung?

Diskutieren Sie mit:
Redaktionsschluss ist der 15.06.2018.

Ihre Antworten senden Sie bitte per E-Mail an birgit.bakhtiari@huethig.de.