HTW_Studienablauf Gebaeudesystemtechnik_web

Studienablauf für Gebäudesystemtechnik an der HTW Dresden

Damit soll sowohl dem wachsenden Bedarf an gut und praxisnah ausgebildeten Fachkräften als auch den gestiegenen komplexen Anforderungen in der Planungspraxis und Verzahnung der Gewerke der Technischen Gebäudeausrüstung entsprochen werden. Diese Entscheidung der Hochschulleitung der HTW wird sowohl von der Ingenieurkammer Sachsen als auch von Planungsbüros (vor allem den Mitgliedern im Verein zur Förderung der Ingenieurausbildung der Gebäude- und Energietechnik e. V. (siehe auch: http://www.fv-gebaeudeenergie-dresden.de)) begrüßt und sehr positiv bewertet.
Ziel des Diplom-Studienganges ist es, Studentinnen und Studenten für ingenieurtechnisch anspruchsvolle Tätigkeiten in der Gebäudeenergie- und Anlagentechnik zu gewinnen. Infolge der hohen Innovationsgeschwindigkeit müssen die Auszubildenden anpassungsfähig an neue Entwicklungen sein. Daher wird großer Wert auf die Vermittlung des allen Ingenieurberufen gemeinsamen Grundlagenwissens gelegt.
Den Studienablauf zeigt die Grafik. Den Studiengang charakterisieren die nachfolgenden Merkmale:
Abschluss Diplom-Ingenieur; Direktstudium; Regelstudienzeit. Acht Semester; 20 Wochen Praxissemester (240 ECTS-Punkte) (weitere Informationen: https://www.htw-dresden.de/fakultaet-maschinenbau/studium/gebaeudesystemtechnik.html).
Im Hauptstudium erlangen die Studierenden fachspezifische Kenntnisse in allen relevanten Gewerken der technischen Gebäudeausrüstung sowie in der Gebäudeautomation und dem technischen Gebäudemanagement. In diesem Zusammenhang werden auch Kenntnisse auf dem Gebiet des Ingenieurrechts, der Wirtschaft, des Projektmanagements sowie des nachhaltigen und klimagerechten Bauens vermittelt.
Informationen für die Bewerbung:
www.htw-dresden.de/bewerbung

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?