Zehnder_Center of Climate_web

Im Frühjahr 2021soll der neue Firmensitz der Zehnder Group Deutschland GmbH in Lahr als „Center of Climate“ eröffnet werden. Im Bild der Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs (Architekturbüro Partner AG, Freiburg/Offenburg).

Nach der Modernisierung der Heizkörper-Mehrsäulerproduktion und der Fertigstellung des neuen Logistikzentrums im Jahr 2013 legt die Zehnder Group mit dem neuen Center of Climate einen weiteren Baustein für einen attraktiven, zeitgemäßen und zukunftsorientierten Standort Lahr. Damit wird primär dem deutschen Markt Rechnung getragen, der als größter Absatzmarkt für die Zehnder Group von großer Bedeutung ist. Diesem Anspruch werden die derzeitigen Räumlichkeiten in Lahr nicht mehr gerecht. Insbesondere für Kundenschulungen fehlt es an Attraktivität und Möglichkeiten. „Kundennähe, Wissenstransfer und Kundenbindung sind zentrale Erfolgsfaktoren für das weitere Wachstum von Zehnder in Deutschland. Hier wird das Center of Climate eine tragende Rolle spielen, Zehnder als führenden Anbieter für Raumklimalösungen im Markt zu etablieren“, erklärt Heiko Braun, Geschäftsführer Zehnder Group Deutschland GmbH.
Mit dem neuen Center of Climate soll einerseits die Kundennähe gestärkt werden, indem noch mehr Fachhandwerker, Planer und Architekten nach Lahr kommen. Andererseits soll den Mitarbeitenden ein attraktiver Arbeitsplatz geboten werden, ganz nach dem Zehnder Grundsatz „always the best climate“.

Auf einer Gesamtfläche von knapp 5.000 m² vereint das neue Center of Climate Schulungsräume, einen Showroom, ein Labor, Meeting- und Konferenzräume, Büroflächen sowie eine Begegnungsstätte für Kunden und Mitarbeitende.
Das Gebäude wird in Niedrigenergiebauweise KfW 55 errichtet und soll das Nachhaltigkeitszertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) erhalten. Der Baustart ist für Ende 2019 geplant. Die finale Vorentwurfs- bzw. Entwurfsplanung beginnt noch in 2018. Im Frühjahr 2021 soll das neue Center of Climate eröffnet werden. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 17 Mio. Euro. Intern geleitet wird das Projekt von Andreas Berger, dem kaufmännischen Geschäftsführer der Zehnder Group Deutschland GmbH.
www.zehnder-systems.de

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?