Diese Richtlinie gilt für Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung von Wandhydrantenanlagen einschließlich einer Löschwasserübergabestelle nach DIN 1988-600, Löschwasseranlagen mit Nichttrinkwasser, Löschwasseranlagen „trocken“ und Überflur- und Unterflurhydrantenanlagen, die sich im nicht-öffentlichen Bereich befinden.

Für die Anbindung der Anlagen gilt DIN 1988-600. Für besondere Gebäude, wie z.B. Hochhäuser können weitergehende Anforderungen erforderlich sein. Die Begriffe werden umfangreich erläutert und in den informativen Anhängen A und B werden ein Beispiel für die schematische Darstellung einer Löschwasseranlage „trocken“ sowie Hinweise für Planer, Errichter und Betreiber gegeben.

Die informativen Anhänge C und D dokumentieren Aspekte zum Kontrollbuch und zur Kennzeichnung.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?