Sie dient der Berechnung der Rohrdurchmesser der Trinkwasserleitungen mit dem Ziel, bei Spitzenbelastung des Trinkwassersystems mit dem kleinstmöglichen Innendurchmesser den Mindestdurchfluss an allen Entnahmestellen sicherzustellen.

Es werden die Berechnungsgrundlagen, die Bemessung von Kalt- und Warmwasserleitungen und Zirkulationssystemen sowie die Dokumentation der Berechnungsergebnisse dargelegt. Die informativen Anhänge A und B behandeln die Widerstandsbeiwerte als Funktion des Werkstoffes und die Darstellung der Berechnungsgrundlagen.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?