Der Normentwurf, der eine redaktionelle Überarbeitung auch hinsichtlich von normativen Verweisen darstellt, legt die Planungskriterien für Warmwasser-Heizungsanlagen in Gebäuden mit einer Betriebstemperatur bis 105 OC fest. Sie behandelt die Planung von Wärmeerzeugungs-, Wärmeverteilungs-, Wärmeabgabesystemen und Regelanlagen.

Sie berücksichtigt den Wärmebedarf verbundener Systeme bei der Planung der Wärmeerzeugung. Sie behandelt nicht die Planung von Brennstoff- und Energieerzeugungsanlagen. Begriffe werden erläutert. Umfangreich werden die verwendeten Formelzeichen dokumentiert, wobei bei einigen keine Übereinstimmung mit in europäischen Normen verwendeten gegeben ist. Die Anforderungen an die Anlagenplanung werden umfangreich dokumentiert. Es werden Hinweise zu Betriebs- und Wartungsanleitungen sowie für den Einbau und die Abnahme dargestellt.

Die informativen Anhänge A bis F enthalten Aussagen zu Klassifizierung der Regelungsarten, der Thermischen Umgebung, der Wärmedämmung (Isolierung), der Auslegung von Membran-Druckausdehnungsgefäßen in geschlossenen Systemen, zu Sicherheitsventilen in Heizungsanlagen und zu Abweichungen in der Normung in Schweden.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?