Die Norm enthält folgende Festlegungen bezüglich:

  • einer strukturierten Liste von Funktionen der Gebäudeautomation (GA) und des technischen Gebäudemanagements (TGM), die Auswirkungen auf die Energieeffizienz haben,
  • eines Verfahrens zur Definition von Mindestanforderungen hinsichtlich der GA- und TGM-Funktionen, die in Gebäuden unterschiedlicher Komplexität umzusetzen sind,
  • eines faktorbasierten Verfahrens für eine erst Abschätzung der Auswirkung dieser Funktionen auf typische Gebäude und
  • von ausführlichen Verfahren zur Bewertung der Auswirkungen dieser Funktionen auf ein gegebenes Gebäude, welche es ermöglichen, die Auswirkungen in die Berechnung der Kennzahlen und Leistungsindikatoren der Energieeffizienz aufzunehmen.

Die Anwendung der Norm ist bestimmt für:

• Öffentliche Behörden

    • die Mindestanforderungen hinsichtlich der GA- und TMG-Funktionen definieren
    • die Inspektionsverfahren der technischen Anlagen definieren und
    • die Berechnungsverfahren definieren, die Auswirkungen der GA- und TMG-Funktionen auf die Energieeffizienz von Gebäuden berücksichtigen
  • Software-Entwickler, die o.g. Berechnungsverfahren umsetzen und Planer, die sie anwenden
  • Planer, die die Auswirkungen der GA- und TMG-Funktionen auf die Energieeffizienz überprüfen (Monitoring) und
  • Eigentümer von Gebäuden, Architekten oder Ingenieure, die beim Neubau oder Renovierung/Sanierung umzusetzende Funktionen definieren.

Die Änderungen betreffen u.a.:

  • Darstellung eines detaillierten Berechnungsverfahrens (normativer Anhang A)
  • die informativen Anhänge E,F und G (Anwendung der Automatisierungsfunktion im Zusammenhang mit dem Energiemanagementsystem, die Aufrechterhaltung der energetischen Qualität bei Automation und die Regelgenauigkeit)
  • die Erweiterung des Tabellen- und Faktorverfahren (z.B. Faktoren für die Trinkwassererwärmung, Aufschlüsselung in Heiz- und Kühlenergie, Aufschlüsselung in elektrische Hilfsenergie für Beleuchtung und Antriebe) und
  • zusätzliche Information zu den Randbedingungen bei der Bestimmung der Faktoren oder der Einfluss klimatisch/geographischer Bedingungen.

Die informativen Anhänge B, C und D enthalten Aussagen zu: Bestimmung der Effizienzfaktoren des GA-Systems, Beispiele für die Anwendung der GA-Funktionsliste und Beispiele für die Auswirkungen der innovativen integrierten GA-Funktionen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?