Die Norm behandelt Rahmenbedingungen und ein Modell für das Erarbeiten, Überprüfen und Überarbeiten von nationalen Regeln sowie Anwendungsregeln für automatische Brandmeldeanlagen. Die Rahmenbedingungen umfassen die Planung, Projektierung, Montage, Inbetriebsetzung, Betrieb und Instandhaltung der Anlagen. Die Norm behandelt nicht: 

  • Anlagen, die Brandmeldefunktionen mit Funktionen verknüpfen, die keine auf eine Brandmeldung bezogene Funktion besitzen und
  • Empfehlungen, ob eine automatische Brandmeldeanlage in einem Gebäude installiert werden sollte

 Inhaltlich werden behandelt: Allgemeine Bedingungen, Konzepterstellung, Planung und Projektierung, Montage, Initialisierung und Konfiguration, Inbetriebsetzung und Abnahme, Prüfung durch Dritte, Betreib der Anlage, Instandhaltung, Aspekte bei Änderungen der Anlage, Betrieb anderer Brandschutzeinrichtungen, Anwendungshinweise bei besonderen Risiken, integrierte System, Hierarchische und vernetzte System.

Der normative Anhang D beschreibt das Instandhaltungsprogramm. Die informativen, A, B, C und E Anhänge dokumentieren: das Problem der Falschalarme, Musterdokumente, eine beispielhafte Liste der Brandlasten für unterschiedliche Leitungsarten und eine Checkliste für die Inbetriebsetzung.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?