Das Blatt 4 der VDI 2050 hat im Zuge der Neuordnung der VDI 2050 Inhalte der alten VDI 3803 2) übernommen. Es beschreibt Aspekte für die Planung und Ausführung von Technikzentralen für RLT-Anlagen, wobei deren Gliederung entsprechend VDI 276 vorgenommen wurde. Diese Gliederung folgt noch den bisher bekannten Bezeichnungen für RLT-Anlagen nach DIN 1946 Teil 1.

Die Richtlinie weist auch auf die baulichen Anforderungen an kältetechnische Anlagen hin. Für konzeptionelle Vorüberlegungen wird auf Blatt 1 1) der Richtlinie verwiesen. Neben der Beschreibung der allgemeinen Anforderungen wird ausführlich auf die baulichen Anforderungen eingegangen, die nahezu identisch sind mit denen aus der VDI 3803 2), und an zwei Beispielen wird die Ermittlung des Platzbedarfes erläutert.

Auch bei den Anforderungen für die kältetechnischen Anlagen und Rückkühlwerke wird auf diese Richtlinie zurückgegriffen, jedoch ergänzt um den Raumbedarf für Verteiler/Sammler und Tischkühler. Bei den Anforderungen an Schächte und Trassen wird ergänzend zu Blatt 11) auf die Landesbauordnungen, Aspekte des Brand- und Rauchschutzes bzw. des Feuerwiderstandes und bei nichtbegehbaren Schächten auf Inspektionsöffnungen hingewiesen.

1) VDI 2050 Bl. 1 enthält die technischen Grundlagen für die Planung und Ausführung von gebäudetechnischen Anlagen von 12/2006

2) VDI 3803 von 10/2002

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?