Aufgabe dieser Richtlinien ist es, Planer, Herstellern und Betreibern Informationen und Hinweise zu geben, wie durch lufttechnische Maßnahmen eine Minderung von Schadstoffen am Arbeitsplatz erreicht werden kann. Schadstoffe im Sinn der Richtlinie sind z.B. Gase, Dämpfe, Nebel, Rauche und Stäube, die während eines Produktionsprozesses frei gesetzt werden.

Die Richtlinie behandelt: Grundlagen für die Auslegung, Freisetzungs- und Ausbreitungsvorgänge, Bewertungsgrößen, Lufttechnik (freie Lüftung, RLT-Anlagen), Abscheidetechnik, Reinluftrückführung, Wärmerückgewinnung, bauliche und technische Anforderungen an die lufttechnischen Anlagen und gibt Beispiele für lufttechnische Maßnahmen. I

n den Anhängen A bis D wird erläutert: Anhaltswerte für den mittleren Raumbelastungsgrad, Durchflussbeiwerte verschiedener Wandöffnungen, Anhaltswerte für Stofffreisetzungsvorgänge und eine Übersicht über Abscheider.

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?