Wärmeübergang im einlaufbereich von Rohren

Die Messung lokaler Wärmeübergangskoeffizienten im Einlaufbereich von Rohrströmungen nach plötzlichen Querschnittsänderungen mittels der Infrarotthermografie wird beschrieben. Die Ergebnisse der Temperaturmessungen und der ermittelten Wärmeübergangskoeffizienten werden für Luft- und Wasserströmung dargestellt und diskutiert. mehr...

14. Februar 2007 -

Über die Effizienz von Rotationswämeaustauschern

Rotationswämeaustauscher mit Sorptionsbeschichtung übertragen neben der ¹fühlbaren ª, sensiblen Wärme auch Feuchtigkeit. Kennzahlen sind die Rückwärme- und die Rückfeuchtezahl. Während sich die Rückwärmzahl thermodynamisch leicht erfassen lässt, gestaltet sich die Berechnung der Rückfeuchtezahl deutlich schwieriger. Mehrere Mechanismen beeinflussen diesen Wert. Welcher davon überwiegt, hängt sowohl vom verwendeten Sorbenten als auch vom Luftzustand ab. mehr...

7. Oktober 2004 -

Mikrostrukturierte Wämetauscherrohre

Durch Kombination der Ionenstrahllithografie, Folienverarbeitungstechnik und der Mikrogalvanoformung können metallische Oberflähen mit hoher Wärmetauscherleistung realisiert werden. Glattrohre wurden in ihren Oberflähen strukturiert und hinsichtlich ihrer Siedeleistung im Kältemittel R 365 getestet. mehr...

7. Oktober 2004 -

Abwärmenutzung einer Kälteanlage zur Warmwasserbereitung Teil 2/3: Wämepumpen

Wärmepumpen, die als Wärmequelle die Abwärme einer Kälteanlage verwenden, sind auf Grund des höheren Temperaturniveaus der Wämequelle durch deutlich höhere Leistungszahlen im Vergleich zu anderen Bauarten von großem Interesse. Bei der Warmwasserbereitung lassen sich jedoch die Leistungszahlen durch die im Beitrag beschriebenen Maßnahmen noch weiter verbessern. mehr...

7. Oktober 2004 -

Testergebnisse eines R134a-Schraubenexpressors

Das Expressor-Konzept zielt darauf ab, den Wirkungsgrad wassergekühlter R134a-Kältemaschinen um 6% zu erhöhen, indem die Energie der verdampfenden Flüssigkeit, die im normalen Kältemaschinenprozess beim Drosseln verloren geht, nutzbar gemacht und direkt dazu genutzt wird, einen Teil des nach der Expansion anfallenden Niederdruckdampfes zu verdichten. mehr...

7. Oktober 2004 -

Luftseitige Transportprozesse in Lamellenrohrbündeln – numerische Untersuchung

Der Beitrag beschäftigt sich mit der numerischen Simulation der luftseitigen Transportvorgänge in als Luftkühler arbeitenden Lamellenrohr-Wärmeüberträgern. Es werden die wesentlichen Schwerpunkte der an der TU Bergakademie Freiberg vorgenommenen Untersuchungen vorgestellt und ein Überblick über die erzielten Ergebnisse gegeben. Mit Hilfe numerischer Berechnungen wird es möglich, die Auswirkungen von Parameteränderungen auf den Betrieb von Lamellenrohrbündeln vorauszusagen. mehr...

27. September 2004 -

Abwärmenutzung einer Kälteanlage zur Warmwasserbereitung, Teil 1/3

Die Abwärmenutzung aus Kälteanlagen trägt einerseits zur umweltfreundlichen Verwendung von Energie bei, andererseits kann sie mit Kosteneinsparungen verbunden sein. In einer dreiteiligen Beitragsserie werden am Beispiel von NH3-Kälteanlagen effiziente Methoden zur Warmwasserbereitung diskutiert. Im ersten Teil wird die Erhöhung der Kondensationstemperatur untersucht. Alle Beiträge basieren auf einer Dissertation des Autors. mehr...

24. September 2004 -

Thermophysikalische Modelle für Wärmeübertrager mit Latentwärmespeichern

Der Aufsatz gibt einen aktuellen Überblick über den Einsatz und die Eigenschaften von Phasenwechselmaterialien in Wärmeübertragern. Ausgehend von der thermophysikalischen Analyse der Vorgänge während der Phasenumwandlung werden für das Wärmeübertragungsproblem mathematische Simulationsmodelle und deren Lösbarkeit mit numerischen Methoden vorgestellt. mehr...

21. September 2004 -

Rohrbündelverflüssiger – Simulation des Leistungsverhaltens

Kompressionskälteanlagen sind im Betrieb vielfältigen Einflüssen unterworfen, die direkt auf einzelne Komponenten, indirekt aber auf die gesamte Anlage einwirken. Um den Betriebspunkt, der sich im Zusammenspiel der Komponenten einstellt, zu bestimmen, muss im ersten Schritt das Leistungsverhalten der einzelnen Komponenten dargestellt werden. In diesem Beitrag wird eine Methode zur Vorhersage des Leistungsverhaltens von Rohrbündelverflüssigern erläutert. […] mehr...

21. September 2004 -