ulmer_wielandwerke_imperia_180x126

Geringere Rohrdurchmesser für höheren Wirkungsgrad

Innen berippte Kupferrohre für Wärmetauscher

Ulmer Wieland-Werke stellt ihre neueste Generation innen berippter Kupferrohre für Wärmetauscher vor. Sie werden zur Verflüssigung und Verdampfung von Kältemitteln eingesetzt – z.B. in luftbeaufschlagten Wärmetauschern. Diese Lamellenblockkühler arbeiten mit cuprofin- und cuproweld-Markenrohren auf Kupferbasis. Neben den guten Materialeigenschaften stehen die wärmetechnisch optimierten Oberflächen für hohe Energieeffizienz. Hierzu tragen auch kompakte Geometrien bei, die exakt […] mehr...

11. März 2010 -

rotex_hpucompacthitemp_180x219

Rotex HPUcompacthitemp: Kompakte zweistufige Luft/Wasser-Wärmepumpe für die Modernisierung

Zweistufige Luft/Wasser-Wärmepumpe

Die Rotex Heating Systems GmbH, Güglingen, hat mit der HPUcompacthitemp eine zweistufige Luft/Wasser-Wärmepumpe speziell für die Modernisierung im Bestand auf den Markt gebracht. Dank der zweistufigen Betriebsweise erreicht das Gerät Vorlauftemperaturen von bis zu 80 °C. Damit kann die Luft/Wasser-Wärmepumpe praktisch jede konventionelle Heizung ersetzen, so der Hersteller. Möglich wurde das durch den zweiten Kältekreislauf. […] mehr...

21. Dezember 2009 -

Verfahren zur Anhebung der Verdampfungstemperatur

Vorgestellt wird die Entwicklung eines Systems zur Verringerung der Überhitzung des Kältemittels am Austritt aus Trockenexpansionsverdampfern. Mit einer neuen Anlagenschaltung mit einem integrierten inneren Wärmeübertrager lässt sich die Leistung des Verdampfers um bis zu 25 % erhöhen oder die Verdampfungstemperatur um 2..3 K anheben. mehr...

18. November 2009 -

Analyse von Wärmepumpensystemen im Wohnungsbau

Moderne Wärmepumpensysteme können energetische Einsparpotenziale gegenüber klassischen Gasthermen oder Ölkesseln bieten. Mit einer Gesamtsystembetrachtung sollen die unterschiedlichen Jahresarbeitszahlen im realen Betrieb analysiert und Verbesserungspotenziale an der Wärmepumpe und dem Gesamtsystem identifiziert werden. mehr...

5. März 2009 -

Wärme aus Abwasserführungen

Die Erschließung der in Abwasserführungen vorliegenden Abwärme stellt eine Möglichkeit dar unausweichlichen Preissteigerungen bei der Wärmeversorgung zu begegnen und Auswirkungen überflüssiger Wärmeerzeugung nach üblichen Verfahren auf das Klima zu begrenzen. Es wird auf die Bedingungen für den erfolgreichen Betrieb solcher Anlagen hingewiesen und es wird die Realisierung solcher Anlagen dargestellt. mehr...

5. März 2009 -

Wärmeübergang im einlaufbereich von Rohren

Die Messung lokaler Wärmeübergangskoeffizienten im Einlaufbereich von Rohrströmungen nach plötzlichen Querschnittsänderungen mittels der Infrarotthermografie wird beschrieben. Die Ergebnisse der Temperaturmessungen und der ermittelten Wärmeübergangskoeffizienten werden für Luft- und Wasserströmung dargestellt und diskutiert. mehr...

14. Februar 2007 -

Über die Effizienz von Rotationswämeaustauschern

Rotationswämeaustauscher mit Sorptionsbeschichtung übertragen neben der ¹fühlbaren ª, sensiblen Wärme auch Feuchtigkeit. Kennzahlen sind die Rückwärme- und die Rückfeuchtezahl. Während sich die Rückwärmzahl thermodynamisch leicht erfassen lässt, gestaltet sich die Berechnung der Rückfeuchtezahl deutlich schwieriger. Mehrere Mechanismen beeinflussen diesen Wert. Welcher davon überwiegt, hängt sowohl vom verwendeten Sorbenten als auch vom Luftzustand ab. mehr...

7. Oktober 2004 -

Mikrostrukturierte Wämetauscherrohre

Durch Kombination der Ionenstrahllithografie, Folienverarbeitungstechnik und der Mikrogalvanoformung können metallische Oberflähen mit hoher Wärmetauscherleistung realisiert werden. Glattrohre wurden in ihren Oberflähen strukturiert und hinsichtlich ihrer Siedeleistung im Kältemittel R 365 getestet. mehr...

7. Oktober 2004 -

Abwärmenutzung einer Kälteanlage zur Warmwasserbereitung Teil 2/3: Wämepumpen

Wärmepumpen, die als Wärmequelle die Abwärme einer Kälteanlage verwenden, sind auf Grund des höheren Temperaturniveaus der Wämequelle durch deutlich höhere Leistungszahlen im Vergleich zu anderen Bauarten von großem Interesse. Bei der Warmwasserbereitung lassen sich jedoch die Leistungszahlen durch die im Beitrag beschriebenen Maßnahmen noch weiter verbessern. mehr...

7. Oktober 2004 -

Testergebnisse eines R134a-Schraubenexpressors

Das Expressor-Konzept zielt darauf ab, den Wirkungsgrad wassergekühlter R134a-Kältemaschinen um 6% zu erhöhen, indem die Energie der verdampfenden Flüssigkeit, die im normalen Kältemaschinenprozess beim Drosseln verloren geht, nutzbar gemacht und direkt dazu genutzt wird, einen Teil des nach der Expansion anfallenden Niederdruckdampfes zu verdichten. mehr...

7. Oktober 2004 -