Für die Innenaufstellung

Stulz stellt wassergekühlten Chiller für betriebskritische Anwendungen vor

23. August 2016

Mit dem „Explorer WSW“ stellt Stulz einen wassergekühlten Kaltwassersatz für ein breites Spektrum an betriebskritischen Anwendungen vor. Der Einsatzbereich reicht von der Industrie- und Prozesskühlung über IT- und Telekommunikationsanwendungen bis hin zur Kälteerzeugung für Hotellerie und Gewerbebau.

Der „Explorer WSW“ von Stulz bietet Kälteleistungen von 230 bis 1530 kW auf kompaktem Raum.

Der „Explorer WSW“ von Stulz bietet Kälteleistungen von 230 bis 1530 kW auf kompaktem Raum.

Dank des doppelten Kältekreislaufs mit halbhermetischen Schrauben-kompressoren, inkl. stufenlos regelbarem Leistungsschieber, kann der Kaltwassersatz flexibel an verschiedene Wärmelasten angepasst werden. Je nach benötigter Kälteleistung kann die Stulz Explorer Serie mit einem (230 bis 430 kW) oder zwei Kompressoren (460 bis 1530 kW) ausgestattet werden. Die Kaltwassersätze verfügen über Rohrbündelkondensatoren und lassen sich auf unterschiedlichen Temperaturniveaus beispielsweise mit Brunnenwasser, Kühltürmen oder externen Rückkühlern betreiben. Die Verdampfung im Kältekreislauf wird durch elektronische Expansionsventile gesteuert. Diese optimieren mithilfe von Drucksensoren, Temperaturfühlern und dem „STULZ C2020“ Controller den Wärmeaustausch zwischen Kältemittel und Kaltwasser im Verdampfer.

Bei der Entwicklung der Explorer Produktserie wurde Wert auf eine kompakte und korrosionsbeständige Bauweise sowie eine niedrige Schallemission gelegt. Für besonders schallkritische Anwendungen steht darüber hinaus eine „Low Noise“-Ausführung zur Verfügung. Dank einer zusätzlichen akustischen Isolierung kann hierbei die Schallleistung gemäß ISO 3744 nochmals um bis zu 10 dB verringert werden. Neben seinen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten punktet der „Explorer WSW“ auch mit hoher Effizienz im Teillastbetrieb. Je nach Einsatzbedingungen können ESEER-Werte von bis zu 5 und darüber erreicht werden. Verantwortlich für den hervorragenden Wirkungsgrad sind vor allem die Schraubenkompressoren mit Doppelschraubensystem, die ein hohes Kompressionsniveau bei reduziertem Energieverbrauch ermöglichen. Passend zum breiten Anwendungsspektrum bietet die Explorer Serie von Stulz zudem vielfältige Ausstattungsoptionen wie etwa eine automatische Netzumschaltung, ein Energiemessgerät zum Messen der Gesamtaufnahme, oder eine zusätzliche Kältemittelheizung.

www.stulz.de