Kombinierter Temperatur- und Luftfeuchtesensor

LG Dual Sensing: Raumklima jederzeit im Griff

27. Juni 2017

Mit der Vorstellung seines neuen skalierbaren VRF-Klimasystems „MULTI V 5“ präsentiert der Elektronik- und Klimatechnikspezialist LG Electronics erstmals auch seine innovative „Dual Sensing“-Technologie, die erhebliche Energieeinsparungen ermöglicht.

Der kombinierte Temperatur- und Luftfeuchtesensor ermöglicht im Zusammenspiel mit der Funktion Smart Load Control erhebliche Energieeinsparungen.

Der kombinierte Temperatur- und Luftfeuchtesensor ermöglicht im Zusammenspiel mit der Funktion Smart Load Control erhebliche Energieeinsparungen.

Ob in Büro, Geschäft oder Hotel – exzellentes Raumklima ist entscheidend für die Aufenthaltsqualität in gewerblich genutzten Räumen und ein Kostenfaktor für jeden, der eine Anlage für Commercial Air Conditioning (CAC) betreibt. Mit der Vorstellung seines neuen skalierbaren VRF-Klimasystems MULTI V 5 stellt der Elektronik- und Klimatechnikspezialist LG Electronics erstmals auch seine innovative Dual Sensing-Technologie vor. Der in der MULTI V 5 integrierte, kombinierte Temperatur- und Luftfeuchtesensor ermöglicht im Zusammenspiel mit der Funktion Smart Load Control erhebliche Energieeinsparungen. Die Effizienz kann in einer Größenordnung von 15 % bei hoher und bis zu 31 % bei niedriger Luftfeuchtigkeit gesteigert werden.
Moderne Klimasysteme regeln das Raumklima abhängig von der Temperatur. Allerdings wird die Luftfeuchte dabei oftmals außer Acht gelassen. Während marktübliche Klimasysteme lediglich über einen Temperatursensor verfügen, integriert LG mit Dual Sensing ein Messinstrumentarium in die Geräte der Reihe MULTI V 5, mit dem das Raumklima noch detaillierter zu analysieren ist als zuvor. Der neuartige Sensor ist in der Lage, sowohl die Temperatur als auch die Feuchte der Umgebungsluft zu erfassen. Der Effekt: Dank des LG Dual Sensing arbeitet das System bei geringer Luftfeuchte mit weniger Last als vergleichbare VRF-Systeme.
Im gemeinsamen Einsatz von Dual Sensing mit der Funktion Smart Load Control lassen sich die Betriebsdrücke des Kältemittels im System optimieren, so dass der Verdichter im Kühlbetrieb entlastet wird und hohe Energieeinsparungen möglich werden. Im Heizbetrieb lässt sich die Abtauphase dank des Feuchtigkeitssensors deutlich herauszögern. Dadurch kann die Heizbetriebszeit der Klimaanlage um 11 % pro Tag verlängert werden, da der Wechsel in den Abtaumodus erst später erfolgen kann. Darüber hinaus verhindert Dual Sensing dank Comfort Cooling-Funktion kalte Luftzüge an den Inneneinheiten. Dabei wird abhängig von Raumtemperatur und Raumfeuchte die Kältemitteltemperatur der jeweiligen Inneneinheit entsprechend angepasst.
„Was den Betriebsaufwand im Bereich Klimatechnik angeht, sind Energie- und Kosteneffizienz zwei Seiten derselben Medaille“, erklärt Berthold Wolf, Sales Head Air Conditioning bei LG Electronics Deutschland GmbH. „Überall wo Betreiber einer Anlage unserer Spitzenmodelle des Typs MULTI V 5 Ersparnisse erzielen können, wirkt sich dies gleichermaßen positiv auf die Umweltbilanz sowie auf die Kostenstruktur aus – ein Effekt, der während der Entwicklung ganz weit vorn in unserem Pflichtenheft stand und den wir auch zukünftig weiterhin optimieren werden.“
www.lg.de/aircon