Haier

Weltweit größter Kaltwassersatz mit magnetgelagertem Turboverdichter

31. Juli 2017

Mit dem Kaltwassersatz „4200RT“ (14.770 kW) hat Haier nach Unternehmensangaben den weltweit größten Kaltwassersatz mit magnetgelagertem Turboverdichter entwickelt. Er kann eine Fläche von bis zu 100.000 m² klimatisieren und wurde in Shanghai auf der 28. „China Refrigeration Exhibition“ vorgestellt.

Der Kaltwassersatz 4200RT wurde in Shanghai auf der 28. China Refrigeration Exhibition präsentiert.

Der Kaltwassersatz 4200RT wurde in Shanghai auf der 28. China Refrigeration Exhibition präsentiert.

Mit einem IPLV* von 13,18 (Wirtschaftlichkeitsberechnung nach AHRI 550/590; Bewertung der Effizienz unter Berücksichtigung des Teillastbetriebs) erreicht er ein neues Niveau für ölfreie Kaltwassersätze.
Im Gegensatz zu herkömmlichen zentralen Klimaanlagen ist der Kaltwassersatz mit magnetgelagertem Turboverdichter öl- und reibungsfrei, verbraucht 50 % weniger Energie und hat mit 30 Jahren eine doppelt so lange Lebenserwartung wie herkömmliche Geräte. Als logische Folge dieser Vorteile ist dieser Kaltwassersatz eines der Schlüsselelemente für die weitere Entwicklung von zentralen Klimaanlagen. Laut Haier hat das Unternehmen bereits 2006 den Weg für Chinas Branche von Kaltwassersätzen mit magnetgelagerten Turboverdichtern geebnet. 2015 sei mit dem „2200RT“ (7.737 kW) erstmals die dato größte verfügbare Kühlkapazität gefolgt.
Auf dem chinesischen Markt hat Haier bis heute 539 Kaltwassersätze mit magnetgelagerten Turboverdichtern installiert. Obwohl diese Installationen bisher noch als Pilotprogramme in einer aufsteigenden Industrie gesehen werden, sieht sich Haier mit 81 % Marktanteil in bereits fünf aufeinanderfolgenden Jahren als Marktführer. Der neue 4200RT soll nicht nur den Fortschritt der magnetgelagerten Technologie repräsentieren, sondern auch ein wichtiger Bestandteil zur Energieeinsparung und Emissionsreduzierung sowie ein Schlüsselelement für die Entwicklung des nachhaltigen Bauens sein.
www.haier.de