Chillventa 2018

Schutz und Schmuck für Kühl- und Lüftungsanlagen

5. Oktober 2018

Die Dorstener Drahtwerke fertigen komplexe Metallgewebe und Materialverbünde, die mit geringem Druckverlust zum Beispiel Luftkühler, Kälteerzeuger und andere lufttechnische Anlagen zuverlässig und dauerhaft vor Verunreinigungen und Schädlingen schützen.

Ästhetisch und langlebig: Metallgewebe als Luftfilter

Ästhetisch und langlebig: Metallgewebe als Luftfilter

Luftfilter aus Edelstahl-Filtergewebe bieten als Vorfilter im Gebäude- und Anlagenbau signifikante Vorteile. Sie schützen empfindliche Kühllamellen vor frühzeitigem Verschleiß, indem sie Ablagerungen vorbeugen. In Verdunstungskühlanlagen unterstützen sie die hygienegerechten Bedingungen und beugen dem Legionellenbefall in Kühlwasser vor. Dabei sind sie schnell und einfach zu reinigen, verfügen über eine lange Lebensdauer und schützen durch ihre Stabilität sogar vor Hagelschäden. Doch diese Vorteile können sich nur Anlagenbetreiber in vollem Umfang zunutze machen, die ein Augenmerk auf die Qualität der Filter haben. Denn die Qualität entscheidet in der Praxis über Leistungs- und Druckverluste in Filteranlagen sowie Wartungsbedarf und Energieeffizienz in Kühl- und Klimaanlagen.
In ihrer 100-jährigen Firmengeschichte haben die Dorstener Drahtwerke ihre Produktpalette ständig weiterentwickelt und sie den Trends der Jahrzehnte angepasst. Rückstandsfreie Luft hatte zu jeder Zeit einen positiven Einfluss auf Menschen und Prozesse. Heute fertigt das Unternehmen – weiterhin im Ruhrgebiet – komplexe Metallgewebe und Materialverbünde, die vielfältig eingesetzt werden können. Wie schon vor 100 Jahren steht dabei die Qualität der gefertigten Produkte im Mittelpunkt.

Die Reinigung der Metallfilter kann per Luft- und Wasserdruck erfolgen – oder auch von Hand.

Die Reinigung der Metallfilter kann per Luft- und Wasserdruck erfolgen – oder auch von Hand.

In Zeiten erhöhten Pollenflugs oder starker Insektenpopulationen sorgen Metallfilter aus Dorsten für saubere Prozessluft – auch bei offenen Anlagen mit Kühlwasser oder in Kühlgeräten mit feinen Lamellen. Die geringen Wartungskosten stehen bei der Investition in solche Filter immer den weitaus höheren Kosten durch einen drohenden Prozessausfall gegenüber. Die einfache Installation der Filter, ihre Haltbarkeit und eine extrem leichte Reinigung mittels Luft-, Wasserstrahl oder Hochdruckreiniger während des laufenden Betriebs sprechen für sich.
Wo das Design von Anlagen ein Thema ist, bieten dekorative Metallfilter dem Anwender die Möglichkeit, Lufteinlässe und Ansaugrohre ästhetisch zu gestalten. Die Dorstener Drahtwerke haben auch in diesem Bereich Pionierarbeit geleistet. Im Rahmen der Produktlinie „MeshArt“ stellen sie einem immer größer werdenden Markt diverse Designvarianten zur Verfügung, mit denen sich architektonische Konzepte bis hin zu den Luftein- und Auslässen realisieren lassen.
Alle Neuheiten, bewährte Filter und die MeshArt-Varianten können auf der diesjährigen Chillventa am Messestand der Dorstener Drahtwerke besichtigt werden.
Chillventa, Messe Nürnberg, 16.-18. Okt., Halle 7A, Stand 210
www.dorstener-drahtwerke.de